Was haben CARTE-BLANCHE und KARSTADT gemeinsam?

CARTE BLANCHE Travestie – Revue – Theater – Dresden 1. Oktober 2018 Zora Schwarz lässt am Rad drehen CARTE-BLANCHE-Chefin unterstützt KARSTADT beim Late-Night-Shopping Aufgrund ihrer eingegangenen Kooperation mit dem Dresdner KARSTADT-Warenhaus unterstützt Zora Schwarz am morgigen Dienstag gemeinsam mit dem CARTE-BLANCHE-Team das Late-Night-Shopping. „Extra für … weiterlesen

„WOMEN’S NIGHT“ – DAS KINOEVENT FÜR FREUNDINNEN MIT EINER FLASCHE JULES MUMM MINI ZUR BEGRÜSSUNG!

Unbenannt-1
„WOMEN’S NIGHT“ – DAS KINOEVENT FÜR FREUNDINNEN MIT EINER FLASCHE JULES MUMM MINI ZUR BEGRÜSSUNG!

PREVIEW VON „THE BEST OF ME – MEIN WEG ZU DIR“

Am 17. Dezember um 20 Uhr in allen UCI KINOWELTen

Women´s night! Hier ist der Name Programm! In der Kinoevent-Reihe für Freundinnen zeigt die UCI KINOWELT in Kooperation mit OK!, dem Lifestyle-Magazin der Stars, und Jules Mumm jeden Monat einen ausgewählten Film nur für Frauen – und zwar als Preview noch vor dem offiziellen Bundesstart! Romantisch, witzig, anspruchsvoll, berührend – in der women´s night findet „Sie“ genau das Richtige für einen gelungenen Abend unter Freundinnen. Am 17. Dezember um 20 Uhr präsentiert UCI KINOWELT im Rahmen der women’s night „The Best of me – Mein Weg zu dir“ – die Verfilmung des Bestsellers von Drama- und Romantik-Meister Nicholas Sparks.

1984 verlieben sich Amanda (Liana Liberato) und Dawson (Luke Bracey) als Teenager unsterblich ineinander, allerdings steht ihre Liebe von Beginn an unter keinem guten Stern. Dawson ist vor seiner kriminellen Familie geflohen und wurde vom alleinstehenden Witwer Tuck (Gerald McRaney) aufgenommen, Amandas Vater sieht in ihm deshalb einen schlechten Umgang für seine Tochter und versucht die Beziehung der beiden zu verhindern. Kurz vor ihrem Schulabschluss überschlagen sich die Ereignisse und die Wege von Amanda und Dawson trennen sich endgültig. Erst nach 25 Jahren kommen sie (nun: Michelle Monaghan und James Marsden) zurück in ihre kleine Heimatstadt, da Tuck verstorben ist. Obwohl Amanda inzwischen verheiratet ist, finden sie und Dawson nach und nach wieder zueinander. Doch in der alten Heimat gibt es noch andere Dinge zu klären…

„The Best of me – Mein Weg zu dir“ – ein romantisches Drama über zwei Liebende, die damals wie heute versuchen die Hindernisse des Lebens zu überwinden.

Am 17. Dezember um 20 Uhr als große Preview in der women’s night der UCI KINOWELT inkl. einer Flasche Jules Mumm Mini für jede Besucherin zur Begrüßung!
Tipp: OK!-Leserinnen zahlen einen ermäßigten Freundinnen-Preis von nur 11,-€ für 2* nach Eingabe des Gutschein-Codes bei der Online-Ticketbuchung!
*Preis nur gültig am Veranstaltungstag, ggf. zzgl. Zuschläge.

Mehr Infos und Tickets jetzt unter  www.UCI-KINOWELT.de

Von der Bautzner Hammermühle zum Hochzeitsbrot Bäckermeister Stefan Richter ging zum „Deutschen Mühlentag“ unter die Müller

Bäckerei Richter, Kubschütz
Hammermühle, Bautzen
15. Juni 2014

Von der Bautzner Hammermühle zum Hochzeitsbrot Bäckermeister Stefan Richter ging zum „Deutschen Mühlentag“ unter die Müller
Von der Bautzner Hammermühle zum Hochzeitsbrot
Bäckermeister Stefan Richter ging zum „Deutschen Mühlentag“ unter die Müller

„Vor einem Jahr waren wir auf der Suche nach einem Konditor für unsere Hochzeitstorte. Meine, damals noch zukünftige, Frau Denise hatte in ihrem Bekanntenkreis immer mal wieder Kontakt zum Kubschützer Bäckermeister Stefan Richter“, verrät Hammermühlen-Betreiber Stephan Hierl, „und so kam es hier in unserer Mühle zu einem ersten Zusammentreffen. Wir waren von Anfang an auf der gleichen Wellenlänge und so wurde nicht nur die Torte vom Zuckerbäcker gefertigt, sondern uns auch ein Vorschlag für ein eigens zu unserer Hochzeit entwickeltes Brot unterbreitet.“

Dieses Brot ist jetzt bekannt als „Bautzner Hochzeitsbrot“. Der schwere 2,5-Kilo-Laib ist für eine mittelgroße Hochzeitsgesellschaft gedacht und besteht zu großen Teilen aus in der Region angebautem Champagner-Roggen.

Anspruch und Stil
Reklame

„Um diesen speziellen Roggen und auch die Weizensorte ‚Alter Pommerscher Dickkopf‘, die ebenfalls in der Oberlausitz wieder ansässig ist, speziell mahlen zu können, passt die historische Hammermühle ideal“, weiß Stefan Richter. Der bisher letzte Mahlgang fand im Jahr 1992 statt, als Stephan Hierls Großvater aus Altersgründen die Mühle aufgab.

Anlässlich des „Deutschen Mühlentags“ am Pfingstmontag präsentierte Stefan Richter sein „Bautzner Hochzeitsbrot“ direkt vor Ort der Öffentlichkeit. Dazu wurde im Mühlengebäude extra ein kleiner Laden eingerichtet, wo Richter neben Brot auch Kuchen anbot. „Die Gäste waren begeistert und brachten uns auf die Idee, zukünftig am Wochenende Brot und Kuchen anzubieten. Jetzt muss ich den Bäckermeister nur noch überzeugen, mitzumachen“, schmunzelt Hierl. Richter wiederum konnte Hierl beim Mühlentag überzeugen, die Mühle wieder zum Arbeiten zu bringen: „Etwa ein halbes Jahr werden wir noch brauchen, bis wir mit den Vorarbeiten fertig sind, aber dann dürfte es soweit sein, und wir können wieder Bautzner Mehl herstellen“, hofft Hierl abschließend.

Weitere Infos: www.richter-kubschuetz.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

„Großes Bautzener Reitturnier“ mit neuem Internetauftritt BNI-Unternehmer der Region unterstützen Vereinsarbeit auf verschiedenste Weise

Großes Bautzener Reitturnier
BNI Deutschland Südost
17. Juli 2013

„Großes Bautzener Reitturnier“ mit neuem Internetauftritt BNI-Unternehmer der Region unterstützen Vereinsarbeit auf verschiedenste Weise „Großes Bautzener Reitturnier“ mit neuem Internetauftritt BNI-Unternehmer der Region unterstützen Vereinsarbeit auf verschiedenste Weise_

„Großes Bautzener Reitturnier“ mit neuem Internetauftritt
BNI-Unternehmer der Region unterstützen Vereinsarbeit auf verschiedenste Weise

„Wir hatten eine schöne Homepage, aber die wurde vor einiger Zeit mal selber erstellt, weil irgendwann mal gesagt wurde, unser Verein braucht so etwas. Mittlerweile merkten wir aufgrund der zunehmenden Bedeutung unseres Turniers, dass dazu der Internetauftritt dringend überarbeitet werden muss. Einheitliches Logo, Schriftart und Farbe sollten die neue Website ausmachen“, so Stefan Richter, Pressesprecher des „Großen Bautzener Reitturniers“.

Und vor allem sollte die Seite von jemandem erstellt und betreut werden, der über die notwendige Fachkenntnisse verfügt. Über das Unternehmernetzwerk BNI nahm Stefan Richter Kontakt zu den dortigen Mitgliedern Jürgen Bollmann von city-map Bautzen und Martina Mittasch, Inhaberin des Satzstudios Mittasch, auf und fragte um eine Unterstützung für das Reitturnier an. Martina Mittasch übernahm die daraufhin die Gestaltung des neuen Erscheinungsbildes und city-map brachte dieses dann ins Netz. Jürgen Bollmann entschloss sich außerdem kurzerhand, die kompletten monatlichen Kosten für den Internetauftritt als Unterstützung für den Verein zu übernehmen.

"Großes Bautzener Reitturnier" mit neuem Internetauftritt
v.l.n.r. Stefan Richter, Jürgen Bollmann, Martina Mittasch und Robert Czyzowski vor der neuen Homepage
Bildquelle: MEDIENKONTOR

„Über das Internet kann man super vor oder nach einem Turnier Öffentlichkeitsarbeit betreiben. Durch die BNI-Kooperation haben wir es geschafft, eine große und renommierte Freiluftveranstaltung ordentlich darzustellen“, freut sich der Pressesprecher. Jetzt gilt es, nach und nach die neue Website sowie das neue Erscheinungsbild in den Verein einzubringen.

Eine neue Idee ist des Weiteren, ein Programmheft für das Turnierwochenende vom 26. bis 28. Juli 2013 zu erstellen. Hierfür hat Richter den Geschäftsführer des Lausitzer Druckhauses, BNI-Mitglied Robert Czyzowski, begeistern können. Das Programmheft soll bei der Orientierung beim Turnierwochenende helfen, sowohl Lage- als auch Ablaufpläne beinhalten und die Sponsoren des Turniers auflisten. Es wird am besagten Wochenende für alle Gäste erwerbbar sein. „Dank den BNI-Mitgliedern aus dem Bautzner Chapter ‚Gregor Mättig‘ konnten wir zwei für uns neue Aktionen in Angriff nehmen. Ohne das komplette Sponsoring hätte der Verein aus Kostengründen hier nicht aktiv werden können“, so Stefan Richter abschließend.

Weitere Infos:
www.reitturnier-bautzen.de

www.bni-so.de

AllergieMobil des DAAB auf Aufklärungstour in Dresden – Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. am 25. Mai vor der CITY-Apotheke Hauptstraße

CITY-APOTHEKEN Dresden
17. Mai 2013

AllergieMobil des DAAB auf Aufklärungstour in Dresden - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. am 25. Mai vor der CITY-Apotheke Hauptstraße

AllergieMobil des DAAB auf Aufklärungstour in Dresden
Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V. am 25. Mai vor der CITY-Apotheke Hauptstraße

Frühling, Sonne, Sonnenschein. Nicht jeder freut sich gleichermaßen darüber, dass die Natur derzeit erwacht. Etwa jeder dritte Deutsche leidet inzwischen unter Allergien wie beispielsweise Heuschnupfen, aber auch Asthma und Neurodermitis sind keine Seltenheit. De facto wird jedoch gerade Heuschnupfen oftmals unterschätzt, nicht diagnostiziert oder nicht ausreichend therapiert. Rund ein Drittel aller Heuschnupfen-Geplagten entwickeln im Laufe der Erkrankung Asthma bronchiale. Auch die Behandlung von Neurodermitis bei Kindern ist teilweise suboptimal. Interessierte, gesundheitsbewusste Dresdner können sich nun wertvolle Informationen und Tipps für den Alltag direkt von Experten holen. Am 25. Mai macht das AllergieMobil des Deutschen Allergie- und Asthmabundes e.V. in Kooperation mit der CITY-Apotheke Hauptstraße in Dresden Halt. Von 10 Uhr bis 17 Uhr ist es auf der Hauptstraße direkt vor der CITY-Apotheke Hauptstraße am dortigen Springbrunnen zu finden.

Folgende Fragen werden unter anderem während des Aufenthalts thematisiert:
·       Warum vertragen Birkenpollen-Allergiker manche Obstsorten nicht?
·       Welche Hautpflege ist bei Neurodermitis geeignet?
·       Gibt es sinnvolle Diäten für Lebensmittelallergiker?
·       Wie vermeide ich den „Etagenwechsel“ vom Heuschnupfen zum Asthma?
·       Wie kann ich verhindern, dass mein Kind eine Allergie entwickelt?

Zum Thema Pflege und Umgang mit empfindlicher Haut führt die CITY-Apotheke Hauptstraße unter Leitung von Apothekerin und Inhaberin Dr. Katja Scarlett Daub am 25. Mai begleitend einen Beratungstag in Kooperation mit „La Roche Posay“ durch. „Die Hautpflege nimmt gerade bei Neurodermitis einen hohen Stellenwert ein. Wir möchten das AllergieMobil an dem Tag mit unserem Zusatzangebot unterstützen“, so Dr. Katja Scarlett Daub.

Zudem werden Experten aus den Bereichen Ernährung, Chemie und Biologie vor Ort sein, die wichtige Fragen beantworten. Speziell Allergiker können zudem eine kostenlose Lungenfunktionsmessung durchführen lassen.

Weitere Infos: www.city-apotheken-dresden.de

Französische Hotelkooperation Logis setzt weiterhin auf Expertenwissen aus Dresden – Vertrag mit PR-Agentur MEDIENKONTOR Dresden GmbH um ein weiteres Jahr verlängert

MEDIENKONTOR Dresden GmbH
22. März 2013

Französische Hotelkooperation Logis setzt weiterhin auf Expertenwissen aus Dresden - Vertrag mit PR-Agentur MEDIENKONTOR Dresden GmbH um ein weiteres Jahr verlängert

Französische Hotelkooperation Logis setzt weiterhin auf Expertenwissen aus Dresden
Vertrag mit PR-Agentur MEDIENKONTOR Dresden GmbH um ein weiteres Jahr verlängert

Dresden/Paris. Die Zusammenarbeit zwischen der MEDIENKONTOR Dresden GmbH und Europas größter unabhängiger Hotelkooperation, der „Fédération Internationale des Logis“ (FIL), geht in die zweite Runde.

Für ein weiteres Jahr wurde der Vertrag mit der Dresdner Agentur seitens der in Paris ansässigen Hotelvereinigung verlängert. Logis suchte Ende 2011 deutschlandweit eine Agentur, um den Markenauftritt der deutschen Logis-Partnerhotels zu verbessern. Im Wettstreit mit ausschließlich westdeutschen Agenturen gelang es den Dresdnern, den Pitch für sich zu entscheiden und vorerst für ein Jahr die Franzosen im Bereich PR & Öffentlichkeitsarbeit deutschlandweit zu vertreten. Dass die FIL mit den erreichten Erfolgen 2012 sehr zufrieden waren, zeigt die Verlängerung der Kooperation bis Ende 2013. Ziel von Logis ist es, noch weiter auf dem deutschen Markt zu expandieren. Insgesamt 11 Häuser hat die Hotelkooperation in Deutschland, bis 2014 sollen es insgesamt 28 werden.

„Als Logis sich jetzt erneut für uns entschieden hat, war die Freude natürlich groß, denn auch dieses Mal sah sich die Auftraggeberin wieder deutschlandweit um“, so MEDIENKONTOR-Geschäftsführer Stephan Trutschler. „Die Vertragsverlängerung zeigt uns aber, dass wir die hohen Standards und Erwartungen, die Logis an uns hatte, auch halten konnten und dadurch einer Weiterbeauftragung nichts im Wege stand. Entscheidend für die Pariser Zentrale war in diesem Zusammenhang aber auch die sehr gute deutsch-französische Kommunikation, die wir dank zweier Mitarbeiter des MEDIENKONTORs, die gebürtige Franzosen sind, sehr gut bewerkstelligen konnten“, so Trutschler abschließend.

Über Logis:
Die „Fédération Internationale des Logis“ (FIL), zu deutsch „Internationaler Verband der Logis“, ist heute die größte Kette unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer in Europa mit 2.600 Häusern. Mehr als 60 Jahre nach ihrer Gründung in Frankreich in der Region Auvergne wächst sie stetig weiter – in Frankreich ebenso wie in Deutschland, Andorra, Belgien, Spanien, Luxemburg, Italien und den Niederlanden. Jedes Logis (der Name stammt vom französischen Wort „loger“, zu deutsch „beherbergen“) hat seine eigene Persönlichkeit. Alle Logis verpflichten sich, eine Qualitäts-Unterkunft in authentischem Rahmen anzubieten, die je nach Komfort mit einem, zwei oder drei „Kaminen“ klassifiziert sind. Ebenso werden die Restaurants mit regional inspirierter Küche und natürlichen Produkten der jeweiligen Gegend je nach gastronomischer Qualität mit ein, zwei oder drei „Kochtöpfen“ bewertet. 110 dieser Restaurants sind sogar als „Table Distinguée“ (zu deutsch „hervorragender Tisch“) eingestuft, weil sie in den besten Restaurantführern bewertet wurden. Seit 2009 unterscheidet zudem die Marke „Logis d’Exception“ Häuser, die die Werte der Logis auf höchstem Qualitätsniveau verkörpern.

Über die MEDIENKONTOR Dresden GmbH
Die MEDIENKONTOR Dresden GmbH ist als Agentur für PR & Design darauf spezialisiert, Unternehmen jeglicher Branchen inklusive ihrer Botschaften in das öffentliche Interesse zu rücken. Die Kompetenzen umfassen den Bereich Public Relations, Pressearbeit, (Web-)Redaktion, Eventorganisation, Moderation und Kommunikationsdesign. Trainings für Öffentlichkeitsarbeit runden das Portfolio für die nationalen und internationalen Kunden ab. Die seit 15 Jahren bestehende Agentur arbeitet mit 16 Mitarbeitern inzwischen für Auftraggeber sowohl in Europa als auch in Lateinamerika, den USA, Westafrika und auf dem Indischen Subkontinent.

Weitere Informationen: www.medienkontor.net und www.logishotels.com

Mehr Auswahl hat keiner – Europas größte Hotelkooperation veröffentlicht neuen Katalog – Der Logis-Führer 2013 mit 2.600 Häusern in Europa, darunter elf in Deutschland, ist ab heute erhältlich

Logis-Hotels Deutschland
18. Februar 2013

Mehr Auswahl hat keiner - Europas größte Hotelkooperation veröffentlicht neuen Katalog - Der Logis-Führer 2013 mit 2.600 Häusern in Europa, darunter elf in Deutschland, ist ab heute erhältlich

Mehr Auswahl hat keiner: Europas größte Hotelkooperation veröffentlicht neuen Katalog
Der Logis-Führer 2013 mit 2.600 Häusern in Europa, darunter elf in Deutschland, ist ab heute erhältlich

Wer keine Lust auf „08-15-Urlaub“ in einer Hotelkette hat, ist bei Logis genau richtig: Logis ist keine anonyme Hotelgruppe mit Einheitshäusern, sondern Europas größte unabhängige Hotelkooperation. Die Dachmarke „Logis“ vereint rund 2.600 inhabergeführte Hotels und Restaurants mit individuellem Charme, darunter auch elf Häuser in Deutschland. Ab heute ist der neue kostenlose Katalog „International Guide 2013“ erhältlich.

Der Hotelführer gibt einen Überblick über das breite Angebot sowie Tipps für abwechslungsreiche Aufenthalte in Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Italien, Spanien und Andorra. Der neue „International Guide 2013“ spiegelt den enormen und stetig wachsenden Erfolg des Logis-Netzwerkes wider: Der Katalog erscheint in sechs Sprachen in acht Ländern mit einer Gesamtauflage von 750.000 Exemplaren. „Neu im Guide 2013 sind zu Beginn des Kataloges einige Seiten, die das neue Kundentreueprogramm ‚O’Logis’ sowie das besondere Konzept der ‚Genuss-Logis’ vorstellen. Hinzu kommen im Guide 2013 auch zwei neue thematische Kategorien: ‚Radfahreraufenthalte’ und ‚Motorradfahreraufenthalte’“, erläutert Thierry Amirault, Präsident der „Fédération Internationale des Logis“, kurz Logis oder FIL.

Der Begriff Genuss-Logis umschreibt das besondere Konzept der Hotelkooperation: Die Logis-Hotels und Logis-Restaurants stehen für besondere Momente und verkörpern die Kunst, das Leben zu genießen. Logis-Häuser bieten die Möglichkeit, einzigartige Orte ohne Einheitshotelketten zu erkunden. „Bei den Logis-Mitgliedern ist es beispielsweise eine Selbstverständlichkeit, dass der Hotelier seine Gäste persönlich begrüßt sowie Ausflugstipps und Anregungen zur Entdeckung der jeweiligen Region gibt. Auch eine ausgeprägte Gastlichkeit sowie eine regional inspirierte Küche sind gemeinsame Werte“, verrät Tina Weßollek, Repräsentantin von Logis in Deutschland und Inhaberin des Logis-Hotels „L’Auberge Gutshof“ im sächsischen Bischofswerda.

„O’Logis“ ist das neue Kundentreueprogramm der Logis-Hotelkooperation, das erst vor wenigen Tagen europaweit neu eingeführt wurde: Ab sofort können Kunden in allen 2.600 europäischen Logis-Hotels und Logis-Restaurants mit der kostenlosen „O’Logis-Karte“ Punkte sammeln und dadurch erworbene Gutscheine einlösen.

Um die Suche nach einem passenden Logis im Guide 2013 zu erleichtern, werden die Unterkünfte je nach Komfort mit einem, zwei oder drei „Kaminen“ klassifiziert, die Restaurants sind je nach gastronomischem Angebot mit ein, zwei oder drei „Kochtöpfen“ bewertet. Zudem sind viele Logis-Mitglieder mit thematischen Piktogrammen gekennzeichnet, beispielsweise Wellnessreisen, Gourmetreisen, Wintersport oder die besondere Kategorie „Logis d’Exception“ (deutsch: „Außergewöhnliches Logis“). Diese Auszeichnung erhalten Hotels, die die Logis-Werte auf allerhöchstem Niveau erfüllen und sich durch ihr sehr gehobenes Qualitätsniveau auszeichnen. Mittlerweile gibt es in Europa bereits 23 Hotels dieser Kategorie, darunter sogar erstmals im neuen Guide 2013 ein Logis d’Exception in Deutschland: Das Vier-Sterne-Hotel Burgunderhof in Hagnau am Bodensee, das der Logis-Hotelkooperation im Juli vergangenen Jahres beigetreten ist.

„Als neue thematische Kategorien kommen im Guide 2013 die Kategorien ‚Radfahreraufenthalte’ und ‚Motorradfahreraufenthalte’ hinzu“, verrät die Deutschland-Repräsentantin. Die Logis-Hotels, die Radfahreraufenthalte anbieten, stellen ihren Gästen eine Reihe vorteilhafter Serviceleistungen zur Verfügung. „Dazu gehören beispielsweise ein Fahrradabstellraum, die Möglichkeit, das Rad zu waschen, ein Gepäcktransportservice, Tipps und Ratschläge für die Route, eine gute Adresse für den Verleih oder die Reparatur eines Fahrrades oder auch Wettervorhersagen. Zum guten Service gehört hier ebenfalls, dass auf Wunsch ein reichhaltiges Frühstück zur gewünschten frühen Aufbruchszeit bereit steht“, erläutert Tina Weßollek. Ähnliches gilt für die Kategorie „Motorradfahreraufenthalte“: „Auch hier gehören eine Garage oder ein geeigneter Stellplatz, eine Waschmöglichkeit, ein Trockenraum für die Motorradkleidung, Gepäcktransportservice, Tipps und Ratschläge für die Route, eine gute Adresse für den Verleih oder die Reparatur eines Bikes, Wettervorhersagen sowie ein Frühaufsteherfrühstück zum Service“, so Weßollek.

Der Hotelführer wird ab sofort in ganz Europa kostenlos verteilt. In Deutschland liegt der „International Guide 2013“ unter anderem in jedem Logis-Hotel oder Logis-Restaurant aus. Zudem kann der Guide auch über die Internetseite www.logishotels.com gegen sieben Euro Portogebühr bestellt werden.

Über Logis
Die „Fédération Internationale des Logis“ (FIL), zu deutsch „Internationaler Verband der Logis“, ist heute die größte Kette unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer in Europa mit 2600 Häusern. Mehr als 60 Jahre nach ihrer Gründung in Frankreich in der Region Auvergne wächst sie stetig weiter – in Frankreich ebenso wie in Deutschland, Andorra, Belgien, Spanien, Luxemburg, Italien und den Niederlanden. Jedes Logis (der Name stammt vom französischen Wort „loger“, zu deutsch „beherbergen“) hat seine eigene Persönlichkeit. Alle Logis verpflichten sich, eine Qualitäts-Unterkunft in authentischem Rahmen anzubieten, die je nach Komfort mit einem, zwei oder drei „Kaminen“ klassifiziert sind. Ebenso werden die Restaurants mit regional inspirierter Küche und natürlichen Produkten der jeweiligen Gegend je nach gastronomischer Qualität mit ein, zwei oder drei „Kochtöpfen“ bewertet. 110 dieser Restaurants sind sogar als „Table Distinguée“ (zu deutsch „hervorragender Tisch“) eingestuft, weil sie in den besten Restaurantführern bewertet wurden. Seit 2009 unterscheidet zudem die Marke „Logis d’Exception“ Häuser, die die Werte der Logis auf höchstem Qualitätsniveau verkörpern.

Weitere Informationen: www.logishotels.com

Kulinaria-Menü-Wochen auch in Bischofswerda – Logis-Hotel L’Auberge Gutshof serviert als einziger ostsächsischer Teilnehmer der „Kulinaria-Menü-Wochen“ köstliches französisches Menü

Logis-Hotel L’Auberge Gutshof Bischofswerda
5. Februar 2013

Kulinaria-Menü-Wochen auch in Bischofswerda - Logis-Hotel L’Auberge Gutshof serviert als einziger ostsächsischer Teilnehmer der „Kulinaria-Menü-Wochen“ köstliches französisches Menü Kulinaria-Menü-Wochen auch in Bischofswerda - Logis-Hotel L’Auberge Gutshof serviert als einziger ostsächsischer Teilnehmer der „Kulinaria-Menü-Wochen“ köstliches französisches Menü_1 Kulinaria-Menü-Wochen auch in Bischofswerda - Logis-Hotel L’Auberge Gutshof serviert als einziger ostsächsischer Teilnehmer der „Kulinaria-Menü-Wochen“ köstliches französisches Menü_2

Kulinaria-Menü-Wochen auch in Bischofswerda
Logis-Hotel L’Auberge Gutshof serviert als einziger ostsächsischer Teilnehmer der „Kulinaria-Menü-Wochen“ köstliches französisches Menü

Schlemmen auf höchstem Niveau und dabei noch sparen geht nicht? Geht doch! Dies beweist das Logis-Hotel L’Auberge Gutshof in Bischofswerda seit heute. Denn ab sofort können Gäste vier Wochen lang bis Sonntag, dem 3. März ein köstliches Kulinaria-Menü genießen und zugleich den Eintritt für die Messe „Kulinaria & Vinum“ sparen, die vom 1. bis 3. März am Flughafen Dresden stattfindet.

Seit vielen Jahren organisiert die TMS Messen-Kongresse-Ausstellungen GmbH mit der Kulinaria & Vinum den ostdeutschen Marktplatz für feinste Genuss- und Lebensmittel. Eine Messe wie geschaffen für das exquisite, familiengeführte Logis-Hotels L’Auberge Gutshof mit edler elsässischer Küche in Bischofswerda, das seit 20 Jahren auf einzigartige Weise französische Lebensfreude und sächsische Gemütlichkeit verbindet. „Bereits zum vierten Mal verwöhnen wir an unserem Stand auf der Kulinaria die Besucher“, berichtet Tina Weßollek, Inhaberin und Küchenchefin des Logis-Hotels L‘Auberge Gutshof, die ihre Ausbildung im Elsass absolvierte und mittlerweile Repräsentantin von Logis Deutschland ist. „Doch auch vor Ort in Bischofswerda kommen unsere Gäste in den Genuss feinster französisch-elsässischer Küche. Im Rahmen der Kulinaria-Menü-Wochen präsentieren wir bis einschließlich 3. März ein Menü mit einem Reigen voller Köstlichkeiten.“

Das spezielle Kulinaria-Menü des Logis-Hotels L’Auberge Gutshof wurde von Tina Weßollek persönlich zusammengestellt. „Den Auftakt macht eine exquisites ‚Linsencremesüppchen mit Streifen von der Taubenbrust’. Als Hauptgang servieren wir ‚Lachsfilet normannischer Art mit Muscheln in köstlicher Calvados-Soße an verschiedenem Gemüse und Reis’ und als Dessert ‚Variationen von Walnuss und Schokolade’“, verrät Weßollek. Das Menü kostet 30 Euro pro Person. Im Menüpreis inbegriffen ist eine Freikarte für den Besuch der Messe Kulinaria & Vinum Dresden vom 1. bis 3. März 2013 am Flughafen Dresden. Um Reservierung für das Kulinaria-Menü wird allerdings unter der Telefonnummer 03594 / 705200 gebeten. „Auf der Messe selbst reichen wir den Besuchern frische Trüffel und verwöhnen mit französischer Bistroküche. Zu finden sind wir auf der Ebene 3 des Terminals, Standnummer 382.“

Über die Logis-Hotelkooperation:
Die „Fédération Internationale des Logis“ (FIL), zu deutsch „Internationaler Verband der Logis“, ist heute die größte Kette unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer in Europa mit 2600 Häusern. Mehr als 60 Jahre nach ihrer Gründung in Frankreich in der Region Auvergne wächst sie stetig weiter – in Frankreich ebenso wie in Deutschland, Andorra, Belgien, Spanien, Luxemburg, Italien und den Niederlanden. Jedes Logis (der Name stammt vom französischen Wort „loger“, zu deutsch „beherbergen“) hat seine eigene Persönlichkeit, in dem der Hotelier seine Gäste persönlich begrüßt und mit seinen Tipps stark an der Entdeckung seiner Region beteiligt ist. Alle Logis verpflichten sich, eine Qualitäts-Unterkunft in authentischem Rahmen anzubieten, die je nach Komfort mit einem, zwei oder drei „Kaminen“ klassifiziert sind. Ebenso werden die Restaurants mit regional inspirierter Küche und natürlichen Produkten der jeweiligen Gegend je nach gastronomischer Qualität mit ein, zwei oder drei „Kochtöpfen“ bewertet. 110 dieser Restaurants sind sogar als „Table Distinguée“ (zu deutsch „hervorragender Tisch“) eingestuft, weil sie in den besten Restaurantführern bewertet wurden. Seit 2009 unterscheidet zudem die Marke „Logis d’Exception“ Häuser, die die Werte der Logis auf höchstem Qualitätsniveau verkörpern.

Weitere Infos: www.auberge-gutshof.eu und www.logishotels.com

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien