Viba sweets unterstützt regionalen Branchentreff

Viba sweets GmbH meeco Communication Services GmbH 3. Dezember 2018   Die Marke Viba ist neuer Namensgeber der Thüringer Medien-Lounge Schmalkalder Unternehmen Viba sweets unterstützt regionalen Branchentreff Die Marke Viba ist neuer Namensgeber der Thüringer Medien-Lounge. Nachdem die Stadtwerke Gotha das Branchennetzwerk einst ins Leben riefen, um eine ähnliche Veranstaltung wie die seit über elf … weiterlesen

Dresdner WEITSICHT 1.300 Gäste und knapp 5.000 Euro Spendeneinnahmen auf dem 6. Netzwerkevent

Dresdner WEITSICHT Unternehmernetzwerkevent 31. Dezember 2016 Dresdner WEITSICHT ist für 2017 gut aufgestellt 1.300 Gäste und knapp 5.000 Euro Spendeneinnahmen auf dem 6. Netzwerkevent Am 19. und 20. Oktober fand zum sechsten Mal das erfolgreiche Netzwerkevent Dresdner WEITSICHT statt. Am ersten Messetag fanden 700 Unternehmer und Entscheidungsträger und am darauffolgenden Tag nochmals 600 ihren Weg … weiterlesen

Dresdner WEITSICHT erweitert Kompetenzbereich – „Forum Gesundheit“ verleiht Netzwerkevent vollkommen neue Ausstellungsqualität

Dresdner WEITSICHT
13. August 2015

weitsicht

Dresdner WEITSICHT erweitert Kompetenzbereich
„Forum Gesundheit“ verleiht Netzwerkevent vollkommen neue Ausstellungsqualität

Als Dresdens größtes Unternehmer- und Netzwerkevent hat sich die Dresdner WEITSICHT schon einen Namen gemacht und geht deshalb in diesem Jahr bereits in die fünfte Runde. Am 7. und 8. Oktober lädt Veranstalter Roland Hess klein- und mittelständische Unternehmer zum branchenübergreifenden Netzwerken ins Dynamo-Stadion ein.

Anlässlich des Jubiläums zum zehnjährigen Bestehen des Wissenschaftsmagazins „TOP Gesundheitsforum“ erweitert die Dresdner WEITSICHT 2015 ihr Kompetenzfeld um das „Forum Gesundheit“ und komplementiert mit den vier weiteren Messebereichen „Macher – Unternehmer- und Netzwerkerplattform“, avalia GRÜNDERLOUNGE, ErlebnisBusiness und Mobilität.

„Gesundheit betrifft wirklich jeden. Auch immer mehr Chefs werden sich der Bedeutung dieses Themas in Bezug auf ihre Mitarbeiter bewusst“, erläutert WEITSICHT-Initiator Roland Hess. „Unter dem Stichwort ‚Betriebliche Gesundheitsvorsorge’ gibt es in vielen Firmen noch Nachhol- und Diskussionsbedarf.“

Dr. Helga Uebel, Verlegerin des „TOP Gesundheitsforums“, ist die treibende Kraft bei der Organisation des neuen Messebereichs. Mit ihren Kontakten in die medizinische und wissenschaftliche Branche sowie ihrem Fachwissen unterstützt die promovierte Psychologin den Ausbau des Gesundheitsbereiches und vermittelt der WEITSICHT somit eine völlig neue Ausstellungsqualität. „Meine Intention ist es, innovative Forschungsprojekte wie etwa die Protonentherapie oder die Telemedizin bekannter zu machen“, so Dr. Uebel. „Ostsachsen ist ein hervorragender Gesundheitsstandort mit erstklassig ausgebildeten Experten. Das ist vielen gar nicht so bewusst. Deshalb entwickle ich mit dem ‚TOP Gesundheitsforum’ seit zehn Jahren eine fachbezogene Plattform für Patienten und das medizinische Personal gleichermaßen. Die WEITSICHT passt zu hundert Prozent in dieses Konzept.“

v.l.n.r. Heike Klameth (HELIOS Weißeritz-Kliniken Freital-Dippoldiswalde), Axel Ulbricht (Effective Fitness), Roland Hess (Dresdner WEITSICHT) und Dr. Helga Uebel (TOP Gesundheitsforum) Bildquelle: MEDIENKONTOR
v.l.n.r. Heike Klameth (HELIOS Weißeritz-Kliniken Freital-Dippoldiswalde), Axel Ulbricht (Effective Fitness), Roland Hess (Dresdner WEITSICHT) und Dr. Helga Uebel (TOP Gesundheitsforum) Bildquelle: MEDIENKONTOR

Als weitere Aussteller aus dem Bereich Gesundheit präsentieren sich in diesem Jahr unter anderem die Helios Weißeritztal-Kliniken mit dem bundesweiten Kliniknetzwerk für Qualitätsmedizin „Wir für Gesundheit“. Die Partnerkliniken des Netzwerkes bieten eine hohe medizinische Versorgung mit besonderen Serviceleistungen: Über eine sogenannte PlusCard erhalten Unternehmen und deren Mitarbeiter eine betriebliche „Private Krankenversicherung“. Zusätzlich genießen PlusCard-Inhaber bei den Vorteilspartnern Sonderkonditionen wie etwa bei einer Mitgliedschaft im Fitness-Studio. „Betriebliches Gesundheitsmanagement gewinnt zunehmend an Bedeutung“, so Heike Klameth, Sprecherin der HELIOS Weißeritztal-Kliniken. „Deshalb wollen wir auf der Dresdner WEITSICHT darauf aufmerksam machen.“

Eine erste Möglichkeit, die eigene Gesundheit und Fitness zu überprüfen, gibt es übrigens direkt auf der Messe. In Kooperation mit der AOK PLUS, die bereits in den vergangenen Jahren Aussteller auf der Dresdner WEITSICHT war, bietet das Dresdner Fitnessstudio „Effective Fitness“ einen kostenlosen Stresslevel-Test sowie ein kostenfreies Muskelscreening an. „Das Muskelscreening misst die Muskulatur von Bauch, Rücken und Brust und gibt Auskunft, ob alles miteinander in Balance steht“, erklärt Fitnessexperte und Geschäftsführer Axel Ulbricht. „Der Check dauert nur etwa drei Minuten. Nach dem Test geben wir Tipps, um mögliche muskuläre Imbalancen auszugleichen.“ In Verbindung mit der AOK PLUS besuchen Mitarbeiter des Fitness-Studios zudem Firmen, fertigen Gesundheits- und Arbeitsplatzanalysen und bieten verschiedene Kurse an. „Immer mehr Menschen kommen zu uns um gesund zu werden, Stress zu reduzieren oder auch den Rücken zu stärken“, so Axel Ulbricht. „Das Fitnessstudio als reine ‚Muckibude’ hat schon lange ausgedient.“

„Wir sind froh, so viele qualifizierte Partner, Netzwerker und Aussteller gefunden zu haben, die unseren neuen Gesundheitsbereich zum Leben erwecken“, so WEITSICHT-Geschäftsführer Roland Hess. „Damit haben wir in diesem Jahr nicht nur einen besonders relevanten, sondern vor allem interessanten Fokus für die WEITSICHT gewählt und hoffen den Unternehmern und Besuchern zahlreiche Anreize bieten zu können.“

Weitere Infos: www.dresdner-weitsicht.de

Entspanntes Netzwerken bei Kaffee und Croissants Dresdner WEITSICHT lädt am 16. Juni zum zweiten Unternehmerfrühstück

Dresdner WEITSICHT
Unternehmernetzwerkmesse
12. Juni 2015


Entspanntes Netzwerken bei Kaffee und Croissants
Dresdner WEITSICHT lädt am 16. Juni zum zweiten Unternehmerfrühstück

Netzwerk- und Kontaktpflege spielen eine immense Rolle für Unternehmen, insbesondere für klein- und mittelständische Betriebe. Das wissen auch die Organisatoren der Unternehmermesse Dresdner WEITSICHT und haben es sich daher zur Aufgabe gemacht, eine Plattform für den unternehmerischen Austausch zu bieten. Teil des Konzepts ist auch ein Unternehmerfrühstück, das das nächste Mal am kommenden Dienstag, 16. Juni, im „Seventies“ in Radebeul stattfinden wird.

„Das Unternehmerfrühstück nimmt im Netzwerkerjahr rund um die eigentliche Messe eine wichtige Rolle ein. Hier können sich die Unternehmen, Aussteller und die, die es vielleicht werden wollen, schon einmal näher kennen lernen“, erläutert Roland Hess, der mit seinem Team die Dresdner WEITSICHT organisiert. Die Messe ist der größte Netzwerktreff der Region und findet in diesem Jahr am 7. und 8. Oktober im Dynamo-Stadion Dresden statt. Insbesondere klein- und mittelständischen Betrieben wird hier das Knüpfen von Kontakten ermöglicht und das Pflegen des eigenen Netzwerks vereinfacht. Die Dresdner WEITSICHT will, wie der Name schon sagt, nicht nur Kontakte innerhalb des eigenen Geschäftszweigs fördern, sondern insbesondere auch branchenübergreifend neue Netzwerkpartner zusammen bringen. Damit das leichter gelingt, laden die Organisatoren im Vorfeld der Messe zum Unternehmerfrühstück ein.

Entspanntes Netzwerken bei Kaffee und Croissants Dresdner WEITSICHT lädt am 16. Juni zum zweiten Unternehmerfrühstück

Zum nächsten Termin am Dienstag um 8.30 Uhr im Restaurant „Seventies“ in Radebeul (Wasastraße 50) sind daher alle interessierten Unternehmer herzlich eingeladen. Für fünf Euro pro Person wird den Gästen ein reichhaltiges Buffet inklusiv Heißgetränk serviert. „Bei diesem Netzwerkfrühstück freuen wir uns auf viele Unternehmen verschiedener Branchen und hoffen, auch einige Interessierte neu in der Runde begrüßen zu dürfen“, schaut Organisator Hess voraus. Vor Ort sein werden dann auch Vertreter der „avalia Gründerlounge“, die ein Teil der Messe ist und Existenzgründern auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit hilft – je nach Wunsch mit einem Businessplan oder aber auch mit Beratungen zu Themen wie Marketing und Finanzierung.

Anmeldungen zum Unternehmerfrühstück am 16. Juni werden ab sofort entweder per E-Mail an s.mai@dresdner-weitsicht.de oder telefonisch unter 0351 3277499 entgegengenommen.
Weitere Infos: www.dresdner-weitsicht.de

„OKAL Haus“ ist neuer Sponsor der Dresdner Medien-Lounge – Netzwerktreffen ab sofort als „OKAL-Haus-Medien-Lounge Dresden“

„OKAL Haus“ ist neuer Sponsor der Dresdner Medien-Lounge - Netzwerktreffen ab sofort als „OKAL-Haus-Medien-Lounge Dresden“

OKAL-Haus-Medien-Lounge Dresden
29. Januar 2015

„OKAL Haus“ ist neuer Sponsor der Dresdner Medien-Lounge - Netzwerktreffen ab sofort als „OKAL-Haus-Medien-Lounge Dresden“ „OKAL Haus“ ist neuer Sponsor der Dresdner Medien-Lounge - Netzwerktreffen ab sofort als „OKAL-Haus-Medien-Lounge Dresden“ - medienkontor

„OKAL Haus“ ist neuer Sponsor der Dresdner Medien-Lounge
Netzwerktreffen ab sofort als „OKAL-Haus-Medien-Lounge Dresden“

Jetzt ist es offiziell: Neuer Namensgeber der beliebten Netzwerkveranstaltung, die traditionell am letzten Dienstag des Monats stattfindet, ist die Hausbau-Firma „OKAL Haus“.

Erstmals am 27. Februar 2007 als „Dresdner Sarrasani-Lounge“ ins Rampenlicht der im Raum Dresden im Medienbereich Tätigen gerückt, wurden diese Woche zum 96. Mal in diesem Rahmen neue Kontakte geknüpft und bestehende gefestigt – jetzt unter dem neuen Namen „OKAL-Haus-Medien-Lounge Dresden“.

Die Organisation der Netzwerkveranstaltung obliegt der MEDIENKONTOR Dresden GmbH, die mittlerweile monatlich an über 900 Lounge-Gäste Einladungen verschickt und Sorge dafür trägt, dass der letzte Dienstag im Monat immer ein kleines Highlight bereithält.

Weitere Informationen: www.okal.de und www.medienkontor.net

8 Millionen Euro Umsatz für sächsische Betriebe durch BNI-Netzwerk – Knapp 5.000 Empfehlungen haben zu diesem Rekordergebnis geführt

BNI Deutschland Südost
3. November 2014

 8 Millionen Euro Umsatz für sächsische Betriebe durch BNI-Netzwerk - Knapp 5.000 Empfehlungen haben zu diesem Rekordergebnis geführt

8 Millionen Euro Umsatz für sächsische Betriebe durch BNI-Netzwerk
Knapp 5.000 Empfehlungen haben zu diesem Rekordergebnis geführt

In den ersten drei Quartalen 2014 haben die sächsischen BNI-Unternehmen 7,7 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz erwirtschaftet, deutschlandweit sogar 20 % mehr als im Vergleichszeitraum 2013. Business Network International (BNI) ist das weltweit führende Unternehmernetzwerk und seit mehr als sechs Jahren in Sachsen erfolgreich präsent.

Für Jens Fiedler, Regionaldirektor von BNI Deutschland Südost, ist der Erfolgsrun noch lange nicht vorbei: „2014 werden BNI-Mitglieder mit Sicherheit mehr als 10 Millionen zusätzlichen Umsatz in Sachsen machen, Anzahl und Größe der Unternehmerteams wachsen stetig und damit verbunden die ausgesprochenen Geschäftsempfehlungen. Über 4.800 waren es von Januar bis September und wir blicken bereits positiv auf das Jahr 2015. Auch dann werden persönliche Empfehlungen das effektivste Tool im Geschäftsleben sein.“

Das erklärte Ziel von BNI ist: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung.

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 6.500 Unternehmerteams in 55 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de

Dresdner WEITSICHT mit Top-Beteiligung zu Ende gegangen

Dresdner WEITSICHT
20. Oktober 2014

Dresdner WEITSICHT mit Top-Beteiligung zu Ende gegangen
Dresdner WEITSICHT mit Top-Beteiligung zu Ende gegangen

Etablierte Unternehmermesse zum ersten Mal im Dynamo-Stadion mit positiver Resonanz

Kontakte knüpfen und bestehende Geschäftsbeziehungen pflegen gehört zum A und O eines erfolgreichen Unternehmertums. Unter diesen Gesichtspunkten fand in den vergangenen zwei Tagen Dresdens etablierte Unternehmernetzwerkmesse, die Dresdner WEITSICHT, statt. Bereits zum vierten Mal präsentierten sich dabei über 100 Aussteller der Region und vernetzten sich untereinander.

Der Standortwechsel ins zentraler gelegene Dynamo-Stadion war nicht nur mit technischen und logistischen Vorteilen verbunden, sondern lockte auch viele Besucher an. Über 1.000 Gäste strömten an den Messetagen ins Stadion, besuchten die Vorträge, informierten sich über die ausstellenden Firmen und netzwerkten bis früh in den Morgen. „Wir freuen uns über die positive Resonanz der Messebesucher“, sagt WEITSICHT-Initiator und Unternehmer Roland Hess. „Erfolgreicher Unternehmer zu sein ist kein Geschenk, das auf dem ‚Goldtablett’ serviert wird. Die richtigen Kontakte für den Weg zum Erfolg zu knüpfen, ist tägliche harte Arbeit. Um diese Arbeit zu erleichtern und die Firmen und Dienstleistungen der Region besser zu vernetzen, habe ich die Dresdner WEITSICHT einst ins Leben gerufen.“

v.l.n.r. Roland Hess, Initiator der Dresdner WEITSICHT, Gewinner Ralf Riedel von SAX Finanz Consult und WEITSICHT-Projektleiterin Stephanie Mai - Bildquelle: MEDIENKONTOR
v.l.n.r. Roland Hess, Initiator der Dresdner WEITSICHT, Gewinner Ralf Riedel von SAX Finanz Consult und WEITSICHT-Projektleiterin Stephanie Mai – Bildquelle: MEDIENKONTOR

Die Eröffnung der Messe fand im Rahmen eines VIP- und Aussteller-Abends statt, an dem jeder Aussteller seine zehn besten Kunden zum entspannten Netzwerken einladen konnte. Die Messe indes war in unterschiedliche Kompetenzbereiche unterteilt. So wurden unter anderem im Mobilitätsbereich die neuesten Opel-Modelle ausgestellt und auf der Avalia-Gründerlounge präsentierten sich junge Firmen und Existenzgründer der Öffentlichkeit. „Das tolle an der WEITSICHT ist, dass nicht nur Hostessen die Stände betreuen und Flyer verteilen, vielmehr sind die Unternehmer selbst vor Ort und informieren alle Interessierten. So werden wirkliche Geschäftskontakte geschaffen“, erläutert Hess.

Bildquelle: MEDIENKONTOR Roland Hess, Initiator der Dresdner WEITSICHT, und Cornelia Hein
Bildquelle: MEDIENKONTOR – Roland Hess, Initiator der Dresdner WEITSICHT, und Cornelia Heinz, avalia Gründerlounge, bei der Pressekonferenz im Dresdner glücksgas stadion

Traditionsgemäß wurde im Rahmen der Dresdner WEITSICHT auch wieder der „Netzwerker des Jahres“ gekürt. Dieser Titel wird dem Aussteller verliehen, der die meisten Gäste zum offiziellen Messetag eingeladen hat. „Wir freuen uns, Ralf Riedel von der ‚Sax Finanz Consult GmbH’ den Titel verleihen zu dürfen“, so Roland Hess. „Er hat in großem Maße dazu beigetragen, dass die Messe lebt und daher auch im nächsten Jahr wieder hier im Stadion Dresden stattfinden wird.“

Weitere Infos: www.dresdner-weitsicht.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Seit heute neues Unternehmernetzwerk in Zwickau BNI Deutschland Südost gründete im Hotel Holiday Inn das Chapter „August Horch“

BNI Deutschland Südost
9. Oktober 2014

Seit heute neues Unternehmernetzwerk in Zwickau BNI Deutschland Südost gründete im Hotel Holiday Inn das Chapter „August Horch“
Seit heute neues Unternehmernetzwerk in Zwickau
BNI Deutschland Südost gründete im Hotel Holiday Inn das Chapter „August Horch“

Nach vier Chaptern in Dresden, drei in Chemnitz sowie je einem in Leipzig, Radeberg, Radebeul, Bautzen und Görlitz hat nun auch Zwickau sein eigenes BNI-Unternehmernetzwerk. Das neue Chapter trägt den Namen „August Horch“. In diesem Chapter vereinen sich ab sofort Zwickauer Unternehmen vom Architekten bis hin zur Wirtschaftsberatungsgesellschaft, um das Prinzip der professionellen Geschäftsempfehlungen zu leben. Horchs Enkelin gab den Chapternamen „August Horch“ frei, so dass das Chapter bei seinen wöchentlichen Meetings immer wieder an Horchs Tatendrang erinnert wird und diesen auch auf sich übertragen kann.

Zum Gründungs-Chapter-Direktor, der das Zwickauer Netzwerk für das erste Jahr führen wird, wurde Thomas Förster, Geschäftsführender Gesellschafter der „Förster & Borries GmbH & Co. KG“ in Zwickau, gewählt. Ihm zur Seite stehen die Oberlungwitzer Steuerberaterin Silke Vobig als Schatzmeisterin und Sebastian Wanitschka von der Glauchauer Nanotechnologie und Oberfächenveredelung „nonolamina“ als Mitgliederkoordinator.

Seit heute neues Unternehmernetzwerk in Zwickau BNI Deutschland Südost gründete im Hotel Holiday Inn das Chapter „August Horch“
v.l.n.r. Sebastian Wanitschka, Thomas Förster, Silke Vobig und Jens Fiedler – Bildquelle: MEDIENKONTOR

Jens Fiedler, Chef von „BNI Deutschland Südost“, freut sich über Zuwachs aus dem Westen Sachsens: „Mit 13 Chaptern in meiner Region sind wir jetzt mehr als gut aufgestellt. Diese ‚13’ soll für unsere Zwickauer Gruppe und natürlich auch für alle sächsischen BNI’ler eine Glückszahl und zugleich Ansporn sein, weitere Gruppen in Stollberg, Aue oder auch Annaberg-Buchholz ins Leben zu rufen. Somit würde sich gerade für die Zwickauer das Empfehlungsnetzwerk in Heimatnähe nochmals erheblich erweitern. Ich weiß, dass wir auf einem guten Weg sind.“

Das Unternehmernetzwerk „BNI Deutschland Südost“ wurde am 13. September 2007 ins Leben gerufen. Getreu dem Motto: „Wer gibt, gewinnt“, basiert BNI weltweit bereits seit über 25 Jahren auf dem Prinzip gegenseitiger Geschäftsempfehlungen. Diese geben sich die Unternehmer bei allwöchentlichen Frühstücks-Treffen, bei denen man sich innerhalb des Chapters besser kennen lernt.

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 6.500 Unternehmerteams in 55 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien