Auf die Karriereleiter, fertig, los: Jetzt noch schnell für zukunftsträchtige Ausbildung bewerben

AFBB Akademie für berufliche Bildung gGmbH, Dresden
11. Juli 2014

Auf die Karriereleiter, fertig, los: Jetzt noch schnell für zukunftsträchtige Ausbildung bewerben
Auf die Karriereleiter, fertig, los: Jetzt noch schnell für zukunftsträchtige Ausbildung bewerben

Kaufmänner im Groß- und Außenhandel sind gefragt – AFBB hat noch freie Ausbildungsplätze

Der Beruf „Kauffrau/ Kaufmann im Groß- und Außenhandel“ ist noch nicht vielen Jugendlichen ein Begriff. Das ist schade, denn Kaufleute im Groß- und Außenhandel können ordentlich Karriere machen. Für die duale Ausbildung, die im September an der Akademie für berufliche Bildung gGmbH (AFBB) in Dresden beginnt, gibt es noch freie Plätze.

Kaufleute im Groß- und Außenhandel kaufen Waren bei verschiedenen Herstellern ein und verkaufen sie an Unternehmen in Handwerk und Industrie weiter. Sie beobachten den Markt, erschließen neue Zulieferer, beraten die Käufer und führen Einkaufsverhandlungen. Wer die Ausbildung an der AFBB absolviert, drückt nicht nur die Schulbank. „Wir bilden die Kaufleute im Groß- und Außenhandel dual aus. Das bedeutet, dass die Azubis den theoretischen Teil ihrer Ausbildung bei uns und den praktischen Teil ihrer Ausbildung bei einem Unternehmen absolvieren“, erläutert Sylvia Helfricht, Ausbildungskoordinatorin der AFBB in Dresden. „Dieses Modell der gemeinsamen beruflichen Ausbildung von Unternehmen und Berufsschule in freier Trägerschaft ist seit 1993 bei der AFBB ein Erfolgsmodell und eine Besonderheit in Deutschland. Gerade die Unternehmen schätzen die Zusammenarbeit sehr“, ergänzt Günter Kahle, Geschäftsführer der Akademie.

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

Zu den Pluspunkten der dualen Ausbildung an der AFBB gehören beispielsweise die Zusatzqualifikationen und Auslandspraktika. „Wir bieten unseren Azubis erstklassige Lernbedingungen durch eine enge Betreuung und individuelle Förderung, berufsspezifische Zusatzqualifikationen und mehrwöchige Auslandspraktika. Die Qualität unserer Ausbildung spiegelt sich daher regelmäßig auch in den sehr guten IHK-Prüfungsergebnissen unserer Absolventen wider. Je nach Beruf finden bis zu 90 Prozent unserer Absolventen direkt nach der Ausbildung eine Anstellung“, berichtet Günter Kahle.

Zu den Praxispartnern der AFBB, die für September noch freie Ausbildungsplätze für den Beruf Kauffrau/ Kaufmann im Groß- und Außenhandel bieten, gehört beispielsweise die Sächsische Haustechnik Dresden KG in Klipphausen in der Nähe von Dresden. „Absolventen dieser Ausbildung bei uns haben glänzende Aussichten für die Zukunft. Als Fachgroßhandel für Haustechnik sorgen wir von der GC-GRUPPE mit über 100 Partnerhäusern in ganz Deutschland tagtäglich dafür, dass Fachhandwerker innovative und umweltfreundliche Produkte erhalten und die Welt mit jedem Tag ein Stück ‚grüner’ wird! Unsere Azubis bauen somit quasi mit an der Welt von morgen“, so Michael Rossada, Ausbildungsverantwortlicher der Sächsische Haustechnik Dresden KG.

Die duale Ausbildung zum Groß- und Außenhändler dauert drei Jahre und wird von der AFBB sowohl in Dresden als auch am Standort in Berlin angeboten. Die Jugendlichen, die diese Ausbildung gerne absolvieren möchten, sollten kontaktfreudig, zuverlässig, teamfähig und pünktlich sein sowie Organisationstalent besitzen. Der nächste Ausbildungsbeginn ist Anfang September. Bewerbungen für die AFBB am Standort Dresden sind ab sofort bei Sylvia Helfricht per E-Mail an shelfricht@afbb-ggmbh.de möglich, nähere Informationen gibt Frau Helfricht unter der Telefonnummer 0351 / 25 85 689 423. Bewerbungen an der AFBB am Standort Berlin sind ebenfalls ab sofort möglich bei Roland Schmidt per E-Mail an rschmidt@afbb-ggmbh.de möglich. Nähere Informationen gibt Herr Schmidt unter der Telefonnummer: 030 / 28 88 69-0.

Weitere Infos: www.ausbildung-und-studium.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Die Chance auf die ganz große Karriere – weltweit DEHOGA Dresden wertet Messestand auf KarriereStart aus

DEHOGA Sachsen
Regionalverband Dresden e.V.
3. Februar 2014

Die Chance auf die ganz große Karriere – weltweit DEHOGA Dresden wertet Messestand auf KarriereStart aus

Die Chance auf die ganz große Karriere – weltweit
DEHOGA Dresden wertet Messestand auf KarriereStart aus

Mehr als 30.000 Besucher informierten sich auf der Dresdner Messe KarriereStart über Möglichkeiten rund um Beruf und Karriere. Auf der größten Ausbildungsmesse Sachsen war auch der DEHOGA-Regionalverband Dresden e.V. mit einem eigenen Stand vertreten und stellte dieses Jahr wieder Karrieremöglichkeiten in der Gastro- und Tourismusbranche vor.

„Gerade für junge Menschen, die frisch von der Schule kommen und Lust haben auf etwas Neues, Abwechslungsreiches, ist die Tourismusbranche genau das Richtige. Es gibt viele verschiedene Berufe und Einstiegs- sowie Aufstiegsmöglichkeiten. Diese Bandbreite haben wir am DEHOGA-Messestand präsentiert und den Besuchern gezeigt, was unsere Branche alles zu bieten hat“, erklärt Marco Bensen, Vorsitzender des DEHOGA-Regionalverbandes Dresden e.V. Gemeinsam mit einigen Hotels aus Dresden und Umgebung informierte der Verband auf der Messe über Ausbildungs- und insbesondere auch über Karrieremöglichkeiten in entsprechenden Jobs, denn: „Die Tourismus- und Gastrobranche bietet Berufe mit Zukunft. In den nächsten zwanzig Jahren wird sich das weltweite Reiseaufkommen verdoppeln. Qualifiziertes Personal mit einer fundierten Ausbildung wird also gesucht“, so Marco Bensen weiter.

Anspruch und Stil

Am Stand des DEHOGA Dresden präsentierten sich mit dem Altenberger Hotel Lugsteinhof, dem Best Western Ahorn Hotel Stephanshöhe Schellerhau, den Dresdner Hotels Novalis und INNSIDE sowie dem Ringhotel Residenz Alt-Dresden einige regionale Vertreter der Branche, um gemeinsam für entsprechende Berufe zu werben. Die Verantwortlichen sind nach dem Ende der Messe durchaus zufrieden, der Andrang am DEHOGA-Stand war groß. Für den Vorsitzenden ist das allerdings keine Überraschung, denn die Branche ist durchaus reizvoll: „Wer sich heute für einen gastronomisch oder touristisch orientierten Beruf entscheidet, der erlernt einen Beruf mit Zukunft. Es gibt nur wenige Branchen, in denen man so viele Karrieremöglichkeiten hat, und das nicht nur in Deutschland. Wer sich hier wirklich bemüht, hat die Chance, es bis ganz nach oben zu schaffen. Und zwar weltweit“, so Bensen abschließend.

www.dehoga-dresden.de


Weitere Karrieremöglichkeiten finden Sie unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

IBB zeigt Berufe mit Jobgarantie – Private Schule IBB Dresden bietet bei der „KarriereStart“ innovative Ausbildungen mit tollen Angeboten wie Massagen und Schminken

Private Schule IBB gGmbH Dresden
21. Januar 2014

IBB zeigt Berufe mit Jobgarantie - Private Schule IBB Dresden bietet bei der „KarriereStart“ innovative Ausbildungen mit tollen Angeboten wie Massagen und Schminken

IBB zeigt Berufe mit Jobgarantie
Private Schule IBB Dresden bietet bei der „KarriereStart“ innovative Ausbildungen mit tollen Angeboten wie Massagen und Schminken

Vom 24. bis 26. Januar öffnet mit der „KarriereStart“ in der Messe Dresden Sachsens wichtigste Messe im Bereich Berufsaus- und -weiterbildung ihre Pforten. Die Private Schule IBB Dresden gGmbH stellt hierbei nicht nur ihre vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten mit Jobgarantie vor, sondern lockt auch mit vielen tollen Angeboten. Wer will, kann sich hier sogar von den angehenden Wellnesskosmetikerinnen schminken und massieren lassen.

Die Private Schule IBB stellt sich am Freitag, dem 24. Januar von 9.00 bis 17.00 Uhr sowie am Samstag und Sonntag jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr am Messestand D5 in Halle 4 vor. „Unsere Dozenten und Schüler sind persönlich als sachkundige Ansprechpartner vor Ort, informieren über alle Aus- und Weiterbildungen, an der Schule übliche Lehrmethoden sowie berufliche Perspektiven“, erläutert Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gemeinnützige GmbH Dresden.

Auf dem schwierigen Arbeitsmarkt haben IBB-Absolventen beste Chancen auf eine Stelle. „Durch unsere jahrelange Ausbildungspraxis hat die IBB zahlreiche sehr enge Kooperationspartner, die sowohl als Praktikumseinrichtungen als auch als potenzielle Arbeitgeber unserer Absolventen fungieren. Je nach Beruf werden so bis zu 99 Prozent unserer Absolventen kurz nach der Ausbildung vermittelt“, so Dagmar Mager.

Eine besondere Impression eines Berufes mit Jobgarantie bieten die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen: „Unsere Schülerinnen führen ein Duftspiel mit den Gästen durch. Sieben Düfte, die in der Aromatherapie Anwendung finden, müssen richtig zugeordnet werden“, so Frau Mager. Wer zudem mag, lässt sich schminken und massieren. Nebenbei erzählen die angehenden Wellnesskosmetikerinnen gerne Wissenswertes zur Ausbildung. Auch die Arbeit der angehenden staatlich anerkannten Erzieher und staatlich geprüften Sozialassistenten können Besucher direkt erleben. „Um die Sinne zu schärfen, führen wir ein Geräusch- und ein Tast-Memory durch. Dafür müssen jeweils zwei Paare gefunden werden“, so Dagmar Mager.

Über die IBB: Zur Privaten Schule IBB gGmbH gehören derzeit die Private Ganztagsgrundschule IBB – Staatlich anerkannte Grundschule sowie die Private Ganztagsmittelschule IBB und das private Ganztagsgymnasium IBB, die ihren gemeinsamen Sitz in der Wittenberger Straße 9 haben. Zudem bietet die Private Schule IBB die Fachhochschulreife sowie die Ausbildung zum/zur Europäischen Wellnesskosmetiker/in, zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in, zum/zur staatlich geprüften Sozialassistenten/in, zum/zur Kaufmann/-frau für Gesundheitswesen oder für Freizeit und Tourismus, zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau, zum/zur Sport- und Fitnesskaufmann/-frau sowie zum/zur staatlich geprüften Medizinischen Dokumentationsassistenten/in und Podologen/in an.

www.ibb-dresden.de


» Wer gastiert in DRESDEN? ALLE Events ALLE Tickets » HIER

Akademie für Wirtschaft und Verwaltung auf der„KarriereStart“ – Die AWV präsentiert Messebesuchern Lehrgangs- und Berufsausbildungsmöglichkeiten

AWV – Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH, Dresden
17. Januar 2014

 Akademie für Wirtschaft und Verwaltung auf der„KarriereStart“ - Die AWV präsentiert Messebesuchern Lehrgangs- und Berufsausbildungsmöglichkeiten

Akademie für Wirtschaft und Verwaltung auf der„KarriereStart“
Die AWV präsentiert Messebesuchern Lehrgangs- und Berufsausbildungsmöglichkeiten

Auf der Suche nach einer Fort- oder Weiterbildung? Die Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH (AWV) bietet von Freitag, den 18. Januar bis Sonntag, den 20. Januar am Messestand D5 in Halle 4 auf der „KarriereStart“ allen interessierten Standbesuchern Informationen, Orientierungs- und Entscheidungshilfen zu ihrem umfangreichen Fort- und Weiterbildungsangebot.

Die AWV bietet als Bildungsanbieter in freier Trägerschaft über hundert verschiedene Kurse für nahezu alle Altersgruppen an. „Zu unserem Angebot gehören Bereiche wie Betriebswirtschaft, Finanz- und Rechnungswesen, Gesundheits- und Sozialwesen, Handel, Logistik und Verkehr, Medien und Marketing, IT, Personalwesen, Immobilienwirtschaft, Sprachen, Auszubildende/Ausbilder und Inhouse-Schulungen“, erläutert Günter Kahle, Geschäftsführer der Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH. Die Kurse richten sich jedoch nicht nur an Berufstätige, sondern unter anderem mit Seminaren wie „Schreibtraining“, „Telefontraining“, „Knigge“ oder „Erfolgreiches Lernen“ auch an junge Menschen vor und während ihrer Ausbildung.

Die Akademie bietet erstklassige Qualität und eine hervorragende Lernatmosphäre: „Unsere pädagogisch geschulten Dozenten setzen auf individuelle Betreuung in kleinen Gruppen. Die Kursleiter haben langjährige Erfahrungen in ihren jeweiligen Bereichen und vermitteln ihr Profiwissen anwendungsorientiert und leicht verständlich“, so Günter Kahle. Zudem ist die AWV Spezialist für berufsbegleitende Karriereschritte wie beispielsweise die Vorbereitung auf Fachwirtprüfungen und unterstützt mit ihren Angeboten Unternehmen und ihre Mitarbeiter in und um Sachsen. In den berufsbegleitenden Lehrgängen vermittelt die Akademie Fachkompetenz mit hohem Praxisbezug.

„Durch eine enge Kooperation mit den Firmen der Region sind wir in der Lage, maßgeschneiderte Kurse für die Teilnehmer anzubieten. Weiterbildungen sind heutzutage sehr wichtig, denn wer lange im Beruf bestehen möchte, sollte sein Wissen regelmäßig auffrischen und anpassen, nur wer sich kontinuierlich fortbildet, kann auch in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld bestehen und seine Karriere vorantreiben“, erläutert Kahle.

www.ausbildung-und-studium.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien