Vor 17 Jahren knüpfte der „Wirtestammtisch Altenberg/Geising“ erste Kontakte zur Hotelfachschule in Teplitz (Teplice)

Dehoga

DEHOGA Sachsen Regionalverband Dresden e.V. 4. April 2017 „X. Wochen der Tschechischen Küche im Erzgebirge“ in Teplitz (Teplice) eröffnet DEHOGA-Regionalverband Dresden e.V. unterstützt weiterhin Zusammenarbeit mit Nordböhmen Vor 17 Jahren knüpfte der „Wirtestammtisch Altenberg/Geising“ erste Kontakte zur Hotelfachschule in Teplitz (Teplice). Bereits 2004 kamen von dort erste Schüler, die in Tschechien das deutsche System der … weiterlesen

DEHOGA Sachsen kämpft für mehr Wertschätzung der Branche Hoteliers und Gastronomen stellen sich den Herausforderungen der Zukunft

DEHOGA Sachsen
2. Mai 2014

DEHOGA Sachsen kämpft für mehr Wertschätzung der Branche

DEHOGA Sachsen kämpft für mehr Wertschätzung der Branche
Hoteliers und Gastronomen stellen sich den Herausforderungen der Zukunft

Zur alljährlichen Delegiertenversammlung trafen sich jetzt Mitglieder des DEHOGA Sachsen im Dorint Hotel Dresden. Der Präsident des DEHOGA Sachsen und Direktor des Pullman Newa, Helmut Apitzsch, bedankte sich bei allen Unterstützern und zog eine positive Bilanz der Verbandsarbeit im letzten Jahr. Die Zukunft biete zahlreiche Chancen für die Hotellerie- und Gastronomie-Branche, gleichzeitig wies Apitzsch darauf hin, dass es noch zahlreiche Baustellen gibt, die es kurz- und mittelfristig zu bewältigen gilt. Armin Schumann, Vizepräsident des Landesverbandes und Inhaber des Dresdner Restaurants „Luisenhof“, äußerte sich besorgt über den anhaltenden Fachkräftemangel in der Branche und betonte die Notwendigkeit einer gezielten Nachwuchsförderung.

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

Im Rückblick auf das letzte Jahr lässt sich insgesamt eine positive Entwicklung des sächsischen Gastgewerbes festhalten: Etwa sieben Millionen Gäste, eine Steigerung von 0,5% zum Vorjahr, ließen sich in den Unterkünften des Freistaates 2013 nieder. Mit rund 18,2 Millionen Übernachtungen und einer Zimmerauslastung von 56,5% liege Sachsen wieder an der Spitze der Flächenbundesländer, so Apitzsch. Außerdem erhielt das Bundesland ausgezeichnete Bewertungen für Service und Freundlichkeit sowie für das Preis-Leistungs-Verhältnis. Defizite gebe es hingegen vor allem in der internationalen Vermarktung des sächsischen Tourismus: Die ausländische Besucherquote brach um 4,1% zum Vorjahr ein. Ein „Riesenerfolg“ des DEHOGA sei jedoch der Erhalt der ermäßigten Mehrwertsteuer für Beherbergung. Sie habe „dem deutschen Beherbergungswesen viele hunderte von Millionen Euro Einsparungen erbracht für die zusätzliche Verwendung für Investitionen und damit viele Aufträge für das heimische Handwerk, Personalerhalt und Qualifizierungsmaßnahmen“, so der Verbandspräsident.

Zu den Herausforderungen der Branche gehören in naher Zukunft vor allem die geplante Einführung des Mindestlohns: „Der DEHOGA Sachsen lehnt die Einführung eines flächendeckenden Mindestlohnes in der jetzigen Form prinzipiell ab“. Apitzsch fügt hinzu: „Unbestritten ist aber, dass der DEHOGA Sachsen für eine faire und gerechte Bezahlung seiner Mitarbeiter steht.“ Der Abbau von Arbeitsplätzen wäre unter dem vorliegenden Gesetzentwurf nicht abwendbar.

Ganz oben auf der Verbandsagenda stehen weiterhin die Förderung des Berufsnachwuchses, das Problem der Fachkräftesicherung und existenzielle Fragen zur Sicherung der Unternehmensnachfolge im Klein- und Mittelstand. Mit großer Sorge betrachtet Vizepräsident Schumann die Anzahl der neu eingetragenen Ausbildungsverträge im Hotel- und Gaststättenbereich in den sächsischen Industrie- und Handelskammern, welche um fast zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen sind. Mit gezielter Nachwuchsförderung durch regionale Wettbewerbe sowie den Landesjugendmeisterschaften und Steigerung der Ausbildungsqualität möchte der DEHOGA Sachsen die Hotel- und Gastronomiebranche für junge Leute noch attraktiver machen. Schumann hält eine intensivere Zusammenarbeit zwischen Auszubildenden und Unternehmensleitung für erstrebenswert: „Ausbildung muss Chefsache sein“. Entsprechende Strukturen für Weiterbildungsmöglichkeiten seien schon vorhanden: Die IHK beispielsweise unterstütze die Fortbildung zum „Weinberater in der Gastronomie und Handel“ mit dem Schwerpunkt „Sächsischer Wein“. Schumann verweist außerdem auf ein Praktikanten-Programm des BSZ Gastgewerbe in Dresden für Koch-Azubis, welches ihnen ermöglicht, vier Wochen lang interkulturelle Erfahrungen in einem französischen Gastronomiebetrieb zu sammeln.

Zum Abschluss der diesjährigen Delegiertenversammlung des DEHOGA Sachsen gab sich Helmut Apitzsch motiviert: Nur das Ziel eines einheitlich, schlagstarken Verbandes für die Hotel- und Gaststättenbranche in Sachsen könne der Weg sein.

Weitere Infos: www.dehoga-sachsen.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Opel-Adam-Gasse für die Besucher Sachsengarage präsentiert Playoff-Start des Dresdner SC

DSC 1898 Volleyball GmbH
27. März 2014

Opel-Adam-Gasse für die Besucher Sachsengarage präsentiert Playoff-Start des Dresdner SC

Opel-Adam-Gasse für die Besucher
Sachsengarage präsentiert Playoff-Start des Dresdner SC

Die Spannung steigt: Am Samstagabend, 29. März, starten um 17.30 Uhr die Volleyballdamen des Dresdner SC ins Playoff-Viertelfinale gegen die VolleyStars Thüringen. Präsentiert wird der Auftakt für die heiße Phase der Saison vom DSC-Premium-Fahrzeugsponsor Sachsengarage in Kooperation mit Opel.

Bereits seit dem Jahr 2008 unterstützt die Sachsengarage die Volleyballdamen als Sponsor. „Das Engagement des Autohauses hilft uns sehr weiter“, sagt DSC-Geschäftsführerin Sandra Zimmermann. Pro Saison wurden in der Vergangenheit acht Fahrzeuge des Modells Ford Fiesta zur Verfügung gestellt. Seit 2010 fährt Mareen Apitz einen Ford Kuga von der Sachsengarage. „Im Saisonverlauf haben unsere Damen sowie zwei Trainer unseres Nachwuchsvereins ihre Fahrzeug gewechselt und kommen jetzt in den Genuss eines Opel Adam“, sagt Zimmermann.

Sport-Thieme
Reklame

Im Rahmen des Playoff-Auftaktspiels gegen die Volleystars Thüringen werden die Besucher vor dem Haupteingang eingeladen, sich in der Opel-Adam-Gasse selbst von den Modellen zu überzeugen. „Außerdem werden die Fans am Haupteingang mit leckeren Sachsengaragen-Keksen begrüßt“, so Zimmermann.

Tickets für das Spiel gegen die VolleyStars Thüringen gibt es in allen bekannten VVK-Stellen, der DSC-Geschäftsstelle und online im DSC-Fanshop unter www.dresdnersportclub.de.

Weitere Infos: www.dresdnersportclub.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Großes Bautzener Reitturnier „7. Großes Bautzener Reitturnier“ dieses Wochenende

Großes Bautzener Reitturnier
26. Juli 2013

Großes Bautzener Reitturnier „7. Großes Bautzener Reitturnier“ dieses Wochenende

„7. Großes Bautzener Reitturnier“ dieses Wochenende
Bei strahlendem Sonnenschein wird den Besuchern ein buntes Programm geboten

Die Vorbereitungen für das „Große Bautzener Reitturnier“ mit seinen rund 1.200 Starts an diesem Wochenende sind so gut wie abgeschlossen. „Trotz angedrohter Hitze freuen wir uns auf drei tolle Turniertage: Wasser und Getränke sind in Mengen vorhanden, zudem bietet das großzügige Baschützer Reitstadion den Zuschauern zahlreiche schattige Plätze. Viele Aktive sind bereits am gestrigen Donnerstag angereist und die ersten Prüfungen fanden schon am heutigen Morgen statt“, so Turnier-Pressesprecher Stefan Richter.

Turnierleiter Martin Sämann freut sich auf die zahlreichen sportliche Highlights: „Es war viel Planungsarbeit notwendig, um die unterschiedlichen und teilweise sehr komplexen Wertungsprüfungen sinnvoll für Reiter und Publikum auf die drei Turniertage zu verteilen. Allerdings bin ich zuversichtlich, dass wir dank der gesammelten Erfahrungen aus sechs Jahren Reitturnier in Baschütz den gewachsenen Ansprüchen gerecht werden. So begann heute um 14.15 Uhr der ,1. Sächsische Jugend-Team-Cup’, bei dem zwei Springreiter und zwei Dressurreiter gemeinsam um den Platz auf dem Treppchen kämpfen. Die Gedanken bei der Ausschreibung des Sächsischen Jugend-Team-Cups beschreibt Andrea Wagner, Sponsorin des „Grüter ∙ Hamich & Partner Dressurcups“, folgendermaßen: „Der Reitsport ist zwar ein Einzelsport, aber deshalb sind Reiter noch lange keine Einzelgänger. Auch haben wir in den letzten Jahren eine kontinuierliche Verbesserung bei den jungen Reiterinnen und Reitern bemerkt, weshalb die Anforderungen des Cups erstmalig hochgesetzt wurden, um dem Nachwuchs den Anschluss an die Bundesebene zu eröffnen.“

Als weiterer Höhepunkt findet morgen um 17.45 Uhr das „Finale des Mitteldeutschen Jugendcups – Dressur“ statt. Dort reiten die besten deutschen Nachwuchstalente ihre Kür nach Notenbogen, bevor dann am Abend die große Turnierparty steigt. Am dritten und letzten Tag folgt zudem der „Große Preis von Bautzen“, der den krönenden Abschluss am Sonntag darstellt. Bei dieser spannenden Springprüfung der schweren Klasse S erwartet die Zuschauer ein völlig offener und spannender Wettkampf, bevor dann das dreitägige Reitturnier zur Musik der „Baschützer Feuerwehrblaskapelle“ ausklingen wird.

Anfahrt und weitere Infos: www.reitturnier-bautzen.de

Thomas Sport Center fördert ab sofort junge Fußballtalente der SG Dynamo Dresden – Der Fitnessclub unterzeichnete gestern eine Sponsoringvereinbarung und bietet jungen Kickern professionelle Trainingsmöglichkeiten sowie qualifizierte Athletiktrainer

Thomas Sport Center fördert ab sofort junge Fußballtalente der SG Dynamo Dresden
Der Fitnessclub unterzeichnete gestern eine Sponsoringvereinbarung und bietet jungen Kickern professionelle Trainingsmöglichkeiten sowie qualifizierte Athletiktrainer
Dresden, 26.04.2013

Thomas Sport Center fördert ab sofort junge Fußballtalente der SG Dynamo Dresden - Der Fitnessclub unterzeichnete gestern eine Sponsoringvereinbarung und bietet jungen Kickern professionelle Trainingsmöglichkeiten sowie qualifizierte Athletiktrainer Thomas Sport Center fördert ab sofort junge Fußballtalente der SG Dynamo Dresden - Der Fitnessclub unterzeichnete gestern eine Sponsoringvereinbarung und bietet jungen Kickern professionelle Trainingsmöglichkeiten sowie qualifizierte Athletiktrainer_

Rund 90 Kinder und Jugendliche der U15- bis U19-Mannschaften dürfen sich ab kommender Saison auf erstklassige Trainingsbedingungen und fachmännische Betreuung in den Bereichen Kraft- und Fitnesssport sowie Athletiktraining freuen. Das Thomas Sport Center hat beim gestrigen Sponsorentreffen zum Thema Nachwuchsarbeit der SG Dynamo Dresden im Fischhaus Alberthafen eine Sponsoringvereinbarung unterzeichnet und ist damit offizieller Unterstützer des Nachwuchsleistungszentrums.

Ein wesentlicher Schwerpunkt der Vereinsarbeit der SG Dynamo Dresden liegt auf der aktiven und professionellen Förderung des Nachwuchses im eigenen Nachwuchsleistungszentrum. Anlass genug für das Thomas Sport Center, den Verein ab sofort mit allen Kräften zu unterstützen. Denn auch der Dresdner Fitnessclub, dessen Credo es ist, Menschen aller Altersgruppen bei einer sportlich-aktiven und gesunden Lebensweise zu unterstützen, hat das Wohl der Jüngsten im Auge.

Viel Zeit, Wissen und körperlichen Einsatz investieren die Trainer tagtäglich, um den Fußballnachwuchs der SG Dynamo Dresden e. V. zu trainieren. Diese Investition ist Gold wert und gehört zur Erfolgsgeschichte des Traditionsvereins. Doch neben persönlichem Einsatz müssen auch die Trainingsbedingungen stimmen. Dem Thomas Sport Center ist es deshalb ein Anliegen, den Verein in diesen Belangen als Sponsor zu unterstützen. „Die Jugendförderung liegt uns am Herzen, deshalb freuen wir uns, etwas zur erfolgreichen Arbeit der SG Dynamo Dresden e.V. beitragen zu können“, erklärt Thomas Gürtner, Geschäftsführer des Thomas Sport Center, sein Engagement. „Zudem fördert der Mannschaftssport den Erhalt der Gesundheit und eine positive Entwicklung der Kinder“, so Gürtner weiter.

Der Sponsor
Hintergrund für das Sponsoring des Thomas Sport Center ist nicht nur das mit dem SG Dynamo Dresden e. V. gemeinsame Ziel, sich für Kinder und Jugendliche einzusetzen und deren Gesundheit zu fördern. Das Fitnessstudio mit seinen fünf Clubs in Dresden, welches seit 1996 am Markt ist, möchte, durch die Förderung des Vereins der Stadt Dresden etwas zurückgeben. Zum Dank für gute Infrastrukturen, tolle Rahmenbedingungen und somit optimale Standortbedingungen in Dresden. Nur so können sich die Dresdner in einem professionellen Umfeld, mit persönlicher Betreuung und unter hohen Qualitäts- und Servicestandards sportlich betätigen.

Web: www.tsc-dresden.de

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

Mercedes-Benz unterstützt Nachwuchsarbeit des DSC – Kapitän Stefanie Karg wird das Gesicht der Partnerschaft

DSC 1898 Volleyball GmbH
8. Februar 2013

Mercedes-Benz unterstützt Nachwuchsarbeit des DSC - Kapitän Stefanie Karg wird das Gesicht der Partnerschaft

Mercedes-Benz unterstützt Nachwuchsarbeit des DSC
Kapitän Stefanie Karg wird das Gesicht der Partnerschaft

Die Mercedes-Benz Niederlassung Dresden wird künftig als exklusiver Partner für die DSC-Nachwuchsarbeit fungieren. Die Kooperation beinhaltet die finanzielle Unterstützung der Nachwuchsausbildung unter dem gemeinsamen Slogan: Die Mercedes-Benz-Niederlassung Dresden unterstützt den „Dresdner Weg“.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Mercedes-Benz exklusiver Trikotsponsor der 2. Bundesliga Damen-Mannschaft und der DSC-Talente des VCO. DSC-Kapitän Stefanie Karg, die den sogenannten Dresdner Weg brillant absolviert hat, wird künftig auch mit einer A-Klasse in der Stadt unterwegs sein und das Gesicht der Partnerschaft bilden. Die 27-Jährige symbolisiert den „Dresdner Weg“ stellvertretend für die nachhaltige und erfolgreiche Nachwuchsförderung sowie Ausbildung des DSC.

Die Abteilung Volleyball des Dresdner SC zählt zu einer der angesehensten Ausbildungsstätten für weibliche Volleyballtalente. Mit dem Talente-, Landes- sowie Bundesstützpunkt sind drei Stufen der leistungsorientierten Nachwuchsausbildung im deutschen Volleyball am Standort angesiedelt. Die professionellen Strukturen bieten eine optimale Grundlage für die Ausbildung von Nachwuchsspielerinnen für die Auswahlmannschaften des Deutschen Volleyball Verbandes im Nachwuchs sowie im Erwachsenenbereich und für die 1. Bundesliga Damenmannschaft des Dresdner SC.

Die Mercedes-Benz-Niederlassung Dresden trägt mit ihrem Engagement maßgeblich dazu bei, auch weiterhin eine erfolgreiche Nachwuchsförderung am Bundesstützpunkt Dresden zu gewährleisten.

„Der DSC ist ein herausragender Verein mit großer Bedeutung und Präsenz in Dresden. Das Aushängeschild sind für mich hier eindeutig die Damen-Volleyballmannschaften, voranstehend natürlich die 1. Damenmannschaft mit ihren sportlichen Erfolgen und dem beeindruckenden Mannschaftsehrgeiz“, sagt Joachim Ersing, Direktor der Mercedes-Benz-Niederlassung Dresden und fügt hinzu: „Faszinierend finde ich auch die Nachwuchsarbeit der Sektion Volleyball mit ihrem ‚Dresdner Weg‘: Jedes Talent kann sich bis nach ganz oben spielen, ohne den Verein wechseln zu müssen. Das ist eine sportliche Plattform, die Anerkennung verdient und ihresgleichen sucht. In den Nachwuchs zu investieren lohnt sich immer. Deshalb werden wir, die Mercedes-Benz-Niederlassung Dresden, die Nachwuchsarbeit des DSC Volleyball im Rahmen eines Sponsorings stärken.“

Im Rahmen des nächsten Doppelspieltags am 17. Februar (14.00 Uhr „VCO-Die DSC Talente“ gegen FTSV Straubing; 17.30 Uhr DSC gegen VT Aurubis Hamburg) erfolgt die Präsentation der neuen Trikots.

Weitere Infos: www.dresdnersportclub.de

AFBB bietet erstmals „ Biotechnologie-Feriencamp“ – Anmeldungen für das kostenlose Feriencamp vom 4. bis 8. Februar 2013 sind jetzt möglich

AFBB – Akademie für berufliche Bildung gGmbH 4. Januar 2013 AFBB bietet erstmals „ Biotechnologie-Feriencamp“ Anmeldungen für das kostenlose Feriencamp vom 4. bis 8. Februar 2013 sind jetzt möglich Alle reden von der Biotechnologie als dem entscheidenden Jobmotor der Zukunft. Doch was steckt eigentlich dahinter? Die wenigsten Schüler und auch Erwachsenen wissen Genaueres darüber. Die … weiterlesen

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien