Bürgermeister Sittel begrüßt 202 Studienanfänger an der FHD

Fachhochschule Dresden – Private Fachhochschule gGmbH
01. Oktober 2014

Bürgermeister Sittel begrüßt 202 Studienanfänger an der FHD
Bürgermeister Sittel begrüßt 202 Studienanfänger an der FHD

Die Studierendenzahl der Fachhochschule Dresden steigt auch 2014 wieder auf insgesamt 450

Am Freitag begrüßten Prof. Dr. Ralph Großmann, Rektor der Fachhochschule Dresden – Private Fachhochschule gGmbH (FHD), und Dresdens zweiter Bürgermeister Detlef Sittel feierlich die 202 Studienanfänger der FHD im WYNDHAM Garden Hotel in Dresden. Bürgermeister Detlef Sittel, der als Gastredner die Studierenden im Namen der Landeshauptstadt willkommen hieß, wünschte den neuen Studierenden an der FHD viel Glück und Erfolg in ihrem neuen Lebensabschnitt. Vor den fast 400 Anwesenden, unter ihnen Studenten, deren Familienangehörige und Gäste, betonte Prof. Großmann das Bestreben der Hochschule, allen Studierenden bestmögliche Studienbedingungen und damit eine optimale Vorbereitung für das Berufsleben zu bieten.

Die Einwohnerzahl Dresdens wächst und die steigende Zahl der Studierenden ist daran nicht unwesentlich beteiligt. So lobte Bürgermeister Detlef Sittel in seiner Begrüßungsrede die Etablierung privater Hochschulen in der sächsischen Bildungslandschaft. Mit ihren zukunftsträchtigen Studiengängen bilden sie die optimale Ergänzung zum Angebot staatlich finanzierter Einrichtungen und bilden Fachkräfte aus, die vor Ort benötigt werden. Beispielgebend nannte er den Studiengang Tourismus & Event Management, dessen Absolventen in Dresdens größtem Wirtschaftssektor, dem Tourismus, sehr gute Karrierechancen haben.

Seit diesem Wintersemester studieren 450 Studenten in den Bachelor-Studiengängen Modedesign, Grafikdesign Screen-/Printmedia, Business Administration, Tourismus & Event Management, Pflege-& Gesundheitsmanagement sowie Sozialpädagogik & Management an der Dresdner Privathochschule. Den größten Zuwachs verzeichnet auch in diesem Jahr der Studiengang Sozialpädagogik und Management mit allein 108 Neuimmatrikulierten, 60 davon absolvieren ihr Studium berufsbegleitend. „Die erneut große Nachfrage in unseren berufsbegleitenden Studiengängen im sozialen sowie Pflege- und Gesundheitssektor entspricht dem hohen Qualifizierungsbedarf dieser Branche“, so Dr. Manfred Adler, Kanzler der FHD. „Zusätzlich motiviert unser speziell auf Berufstätige ausgerichtetes Lehrkonzept und die Anrechnungsmöglichkeit von Berufsabschlüssen zu einem Studienbeginn. Die Präsenztage finden im 14-tägigen Rhythmus Freitagnachmittag und samstags in Dresden statt. So lassen sich Arbeit, Studium u nd Familie gut miteinander vereinbaren“, so Adler weiter.

In der neu gestarteten Fachrichtung Tourismus & Event Management haben sich zum Wintersemester 35 Studierende immatrikuliert. „Das wachsende Interesse an diesem international ausgerichteten und dem Anforderungsprofil dieser Branche Rechnung tragenden Management-Studiengang mit starker Betonung der fremdsprachlichen Ausbildung und dem integrierten Auslandssemester freut uns sehr. Auf den wachsenden Fachkräftebedarf in dieser Branche zu reagieren, war der richtige Schritt“, so Dr. Adler weiter.

Zur feierlichen Immatrikulation begrüßten auch zwei Vertreter der Studierenden die Studienanfänger. Hoang Long Nguyen vom Studiengang Sozialpädagogik & Management und Oliver Piechot vom Studiengang Pflegemanagement beglückwünschten die Neuankömmlinge zu ihrer Studienentscheidung und hießen sie in der „FHD-Familie“ willkommen. Begleitet wurde die Veranstaltung musikalisch von Schülerinnen des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden e. V.


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Weiterbildung im pädagogischen Bereich Akademie für Wirtschaft und Verwaltung bietet Tagesseminar „Entspannung für Kinder“ an

awv Akademie für Wirtschaft und Verwaltung GmbH, Dresden
6. Juni 2014

Weiterbildung im pädagogischen Bereich Akademie für Wirtschaft und Verwaltung bietet Tagesseminar „Entspannung für Kinder“ an

Weiterbildung im pädagogischen Bereich
Akademie für Wirtschaft und Verwaltung bietet Tagesseminar „Entspannung für Kinder“ an

Entspannung ist nicht nur für stressgeplagte Erwachsene ein wesentliches Thema – auch für Kinder ist es wichtig, Auszeiten in den Tagesablauf zu integrieren. Doch Loslassen und Entspannen will gelernt sein. Warum also nicht gleich von klein auf? Die Akademie für Wirtschaft und Verwaltung (AWV) bietet Restplätze für ein Tagesseminar mit dem Thema „Entspannung für Kinder“ an. Gerade für Erzieher und Erzieherinnen in Kitas ist dieser Lehrgang interessant.

„Ich habe schon viele positive Rückmeldungen von Kindergärten bekommen, die gern Entspannungsübungen für die Kleinen anbieten würden“, sagt AWV-Bildungsberaterin Susan Bitterlich. „Gerade nach dem Rumtollen lassen sich einige Minuten Entspannung gut in den Alltag der Kinder einbauen.“ Genau dieses Ziel verfolgt der Kurs. Dozentin Carola Päper wird den Seminarteilnehmern zunächst einen kurzen theoretischen Einblick in die Thematik geben. Dazu gehört zum Beispiel die Einführung in die Psychosomatik. „Hier geht es hauptsächlich darum, bestimmte Verhaltensweisen von Kindern richtig zu deuten“, erklärt Bitterlich. „Carola Päper ist Verhaltenstherapeutin und führt eine eigene psychologische Praxis für Beratung und Entspannung. Sie kennt sich also bestens mit dem Thema aus.“ Außerdem wird den Kursteilnehmern theoretisches Grundwissen beispielsweise über Kinderkrankheiten vermittelt.

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

Im Praxistraining werden die maximal zehn Teilnehmer in kleine Gruppen eingeteilt, um die Grundlagen verschiedener Atemtechniken sowie der Progressiven Muskelrelaxation (PMR) zu erlernen. Bei der PMR werden einzelne Muskelgruppen bewusst angespannt und wieder gelockert. Dadurch wird der gesamte Körper in einen Zustand tiefster Entspannung versetzt. Darüber hinaus können mögliche Schmerzen verringert werden. Damit alle Übungen gut und in angenehmer Position ausgeführt werden können, sollten sich die Teilnehmenden bequeme Kleidung, eine Gymnastikmatte, ein kleines Kissen, eine Decke und dicke Socken mitbringen.

Das Tagesseminar findet am Dienstag, dem 24. Juni von 8.30 bis 15.30 Uhr statt. Für die Teilnahme ist eine Lehrgangsgebühr von 150 Euro zu entrichten. Die Anmeldung für den Kurs ist noch bis zum 16. Juni per Telefon unter der Nummer 0351 / 258 56 89 435, per E-Mail an weiterbildung@awv.de oder über das Kontaktformular auf der Homepage möglich.

Über die awv: Seit mittlerweile 20 Jahren bietet die AWV als Bildungsträger in freier Trägerschaft ein umfangreiches Weiterbildungsangebot in der Erwachsenenbildung. Neben direkter Berufsausbildung in der Akademie für berufliche Bildung bietet die AWV zahlreiche Lehrgänge, die auf Fachwirtprüfungen vorbereiten. Außerdem betreibt die AWV eigene Fachhochschulen mit vier Bachelor-Studiengängen. Neben Dresden ist die AWV auch mit Niederlassungen in Berlin und Köln vertreten.

Weitere Infos: www.awv.de


Weitere Termine unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Alles neu macht der Mai: IBB-Schulen haben eigene Kletterwand und neue Schulleiterin

Private Ganztagsgrundschule IBB gGmbH Dresden
Freitag, den 9. Mai 2014, 11.00 Uhr

Alles neu macht der Mai: IBB-Schulen haben eigene Kletterwand und neue Schulleiterin

Alles neu macht der Mai: IBB-Schulen haben eigene Kletterwand und neue Schulleiterin

Am Freitag erhalten die Schüler der Privaten Ganztagsschulen IBB in Striesen ein ganz besonderes „Geschenk“: An der Außenmauer der IBB-Grundschule wird dann eine elf Meter hohe und fünf Meter breite Kletterwand eingeweiht. Die ersten mutigen Schüler dürfen dann natürlich unter fachkundiger Anleitung auch gleich probeklettern. Doch d as ist nicht die einzige Neuheit: Angelika Pohlmann leitet zudem seit einigen Wochen die beliebte Private Ganztagsgrundschule IBB mit ruhiger Hand.

Living Quality - Anspruch und Stil
Reklame

Die Privaten Ganztagsschulen IBB bieten den Kindern bestmögliche Lernbedingungen, bei denen persönliche Begabungen besonders gestärkt werden. Damit jeder Schüler individuell gefördert werden kann, haben die Klassen maximal 20 Schüler. Doch das ist längst nicht die einzige Besonderheit der IBB-Schulen: „Das Engagement unserer Pädagogen zielt auf die ganzheitliche Ausprägung motorischer, sozialer und kognitiver Fähigkeiten der Kinder. Da die Verbindung von Unterricht und Freizeit die Möglichkeiten zum sozialen Lernen und Handeln und den Erwerb von Schlüsselqualifikationen erweitert, ergänzen in unseren drei Bereichen Gesundheit, Sprache und Kreativität Kurse und Freizeitangebote den Unterricht. So wird auch die neue Kletterwand im Rahmen des neuen Ganztagsangebotes Klettern genutzt werden“, erläutert Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden. Finanziert wurde die Kletterwand vom Förderverein Private Schule IBB.

Die neue Kletterwand wird Dagmar Mager am Freitag gemeinsam mit Angelika Pohlmann, der neuen Schulleiterin der IBB-Ganztagsgrundschule, einweihen. Damit Sie sich ein persönliches Bild von der neuen Schulleiterin sowie der Kletterwand der IBB-Ganztagsgrundschule machen können, möchten wir Sie hiermit recht herzlich zur

Einweihung der Kletterwand & Vorstellung der neuen Grundschulleiterin
an der IBB-Ganztagsgrundschule (Paul-Gerhardt-Straße 17, 01309 Dresden)
am Freitag, dem 9. Mai 2014 um 11.00 Uhr einladen.

Als Ansprechpartner und für Fotos stehen IBB-Geschäftsführerin Dagmar Mager, die neue Schulleiterin Angelika Pohlmann sowie die Schüler zur Verfügung. Im Anschluss wird es Fingerfood geben, so dass beim Genießen genügend Zeit für Fragen ist.

Weitere Informationen unter: www.ibb-dresden.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien