Mäßige Schulnoten, aber handwerklich geschickt: So finden Firmenchefs jetzt übers Praktikum gute Azubis!

Adolph-Kolping-Schule Dresden
19. Februar 2014

Mäßige Schulnoten, aber handwerklich geschickt: So finden Firmenchefs jetzt übers Praktikum gute Azubis!

Mäßige Schulnoten, aber handwerklich geschickt: So finden Firmenchefs jetzt übers Praktikum gute Azubis!

Dresdens größte berufsbildende Förderschule vergibt an interessierte Unternehmen handverlesene Schüler

Gute Schulnoten geben noch lange keinen guten Handwerker ab: Nicht selten erweisen sich Schulstreber in der Ausbildung als Nieten. Daher sollten Firmenchefs sich auch leistungsschwächere Jugendliche genau ansehen. Im Praktikum oder bei der Probearbeit hat schon mancher junge Mensch echtes Talent gezeigt. Die Ausbildung leistungsschwacher Schüler lohnt sich für Betriebe sogar finanziell, denn Vater Staat übernimmt bis zu 60 Prozent der Ausbildungsvergütung. Die Adolph-Kolping-Schule Dresden (AKS) verrät, worauf Unternehmen achten müssen.

„Viele Jugendliche sind zu tollen Leistungen fähig, wenn man ihnen die Chance gibt“

„Viele Betriebe scheuen sich leider noch davor, leistungsschwachen Schülern eine Chance zu geben. Wir merken bei uns in der Schule jedoch tagtäglich, dass viele Jugendliche zu guten Leistungen fähig sind, wenn man ihnen die Gelegenheit dazu gibt und an sie glaubt. Wichtig ist natürlich auch, dass sie einen Beruf finden, der ihnen Spaß macht“, berichtet Lothar Großmann, Schulleiter der Adolph-Kolping-Schule (AKS) am Weberplatz. Die Schule ist Dresdens größte Förder- und Berufsschule. Jugendliche können hier Berufsschulunterricht in 20 verschiedenen Ausbildungsberufen sowie verschiedene berufsvorbereitende Maßnahmen absolvieren. Ausgebildet werden beispielsweise Verkäufer, Beiköche, Bürokräfte, Fachlageristen und Bauten- und Objektbeschichter. Damit die Jugendlichen die Ausbildung erfolgreich absolvieren, wird diese an der AKS auf drei statt der üblichen zwei Jahre gestreckt.

Living Quality - Anspruch und Stil
Geeignete Schüler werden handverlesen als Praktikanten an Unternehmen vermittelt

Schüler, die an staatlichen Schulen als Problemfälle gelten und es dort vielleicht niemals zum Schul- und Ausbildungsabschluss schaffen, erhalten an der Schule eine zweite Chance. Die engagierten Lehrer vermitteln geeignete Schüler sogar handverlesen ganz gezielt an Unternehmen, meist übers Praktikum im Berufsvorbereitungsjahr (BVJ). „Das ist immer noch schwierig, denn das Notendenken bekommt unsere Gesellschaft schlecht aus den Köpfen heraus. Aber da wir stets ganz genau überlegen, welcher Schüler für welches Unternehmen geeignet ist, lag unsere Vermittlungsquote vom Praktikum in die Ausbildung im letzten Jahr bei stolzen zwanzig Prozent. Zudem lassen wir die Schüler und die Unternehmer auch während des Praktikums oder später während der Ausbildung nicht im Stich, sondern helfen, wo immer dies für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben notwendig ist“, berichtet Bianca Pilch, stellvertretende Schulleiterin. Einer der Schüler der AKS, bei dem es übers Praktikum im BVJ auf Anhieb mit einer Ausbildung geklappt hat, ist Martin Grzesik: Der ehemalige Förderschüler konnte sein handwerkliches Können während eines Praktikums in der Sächsischen Haustechnik Dresden KG in Klipphausen beweisen. Nun macht er seit August letzten Jahres in dem Unternehmen eine Ausbildung zum Fachlageristen.

Wichtig für eine erfolgreiche Ausbildung: Spaß am gewählten Beruf!

Im BVJ erhalten Schüler die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss nachzuholen und dabei verschiedene Berufszweige kennenzulernen. Die BVJler wählen dafür zwei Fachgebiete aus acht Berufsfeldern aus. Während des BVJ arbeiten die Schüler in den gewählten Fachbereichen sowohl theoretisch als auch praktisch. „Ziel des Berufsvorbereitungsjahres ist es, dass die Schüler herausfinden, welches Berufsbild ihnen Spaß macht, so dass sie danach mit besonders großer Motivation eine erfolgreiche Ausbildung absolvieren können. Denn nur, wer die passende Lehre findet, kann diese auch erfolgreich abschließen“, weiß Lothar Großmann. Da die Schüler in beiden Bereichen auch ein Praktikum absolvieren müssen, können sie hier den Firmenchefs ihr praktisches Talent beweisen. 17 BVJlern der Kolping-Schule ist das im letzten Jahr gelungen.

Vater Staat übernimmt bis zu 60 Prozent der Ausbildungsvergütung

Doch es könnten noch mehr sein, denn viele Unternehmer wissen noch gar nicht, dass sich die Ausbildung leistungsschwacher Schüler auch finanziell lohnt: Die Ausbildungskosten können von der Arbeitsagentur mit bis zu sechzig Prozent gefördert werden. „Damit das klappt, müssen die Jugendlichen sich bei der Arbeitsagentur den sogenannten ‚Reha-Status’ bestätigen lassen. Förderschüler erlangen diesen Status oft, und wenn dies nicht der Fall ist, unterstützen wir die Schüler natürlich, wo immer es uns möglich ist. Die Unternehmen beziehungsweise die Azubis können außerdem bei der Agentur für Arbeit sogenannte Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) beantragen. Wir beraten Unternehmen dazu gern und helfen bei den Anträgen. Wichtig ist vor allem, dass alle Anträge vor der Unterschrift auf dem Ausbildungsvertrag erfolgen“, so Bianca Pilch.

Nächster Termin, um Praktikanten auf Herz un d Nieren zu testen: 5. bis 21. März 2014
Firmenchefs, die selbst einmal einen Schüler der Kolpingschule übers Praktikum näher ins Auge fassen wollen, sollten sich in den nächsten Tagen bei der Kolpingschule melden. „In unserem laufenden Berufsvorbereitungsjahr steht das zweite Praktikum für die Schüler bereits vom 5. bis 21. März an. Danach bleibt noch genügend Zeit, um für einen Ausbildungsvertrag noch vorher rechtzeitig alle Anträge auszufüllen“, erläutert Bianca Pilch. Weitere Informationen gibt es im Sekretariat der AKS unter der Telefonnummer 0351 / 478950 sowie unter

www.aksdresden.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

IBB zeigt Berufe mit Jobgarantie – Private Schule IBB Dresden bietet bei der „KarriereStart“ innovative Ausbildungen mit tollen Angeboten wie Massagen und Schminken

Private Schule IBB gGmbH Dresden
21. Januar 2014

IBB zeigt Berufe mit Jobgarantie - Private Schule IBB Dresden bietet bei der „KarriereStart“ innovative Ausbildungen mit tollen Angeboten wie Massagen und Schminken

IBB zeigt Berufe mit Jobgarantie
Private Schule IBB Dresden bietet bei der „KarriereStart“ innovative Ausbildungen mit tollen Angeboten wie Massagen und Schminken

Vom 24. bis 26. Januar öffnet mit der „KarriereStart“ in der Messe Dresden Sachsens wichtigste Messe im Bereich Berufsaus- und -weiterbildung ihre Pforten. Die Private Schule IBB Dresden gGmbH stellt hierbei nicht nur ihre vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten mit Jobgarantie vor, sondern lockt auch mit vielen tollen Angeboten. Wer will, kann sich hier sogar von den angehenden Wellnesskosmetikerinnen schminken und massieren lassen.

Die Private Schule IBB stellt sich am Freitag, dem 24. Januar von 9.00 bis 17.00 Uhr sowie am Samstag und Sonntag jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr am Messestand D5 in Halle 4 vor. „Unsere Dozenten und Schüler sind persönlich als sachkundige Ansprechpartner vor Ort, informieren über alle Aus- und Weiterbildungen, an der Schule übliche Lehrmethoden sowie berufliche Perspektiven“, erläutert Dagmar Mager, Geschäftsführerin der Privaten Schule IBB gemeinnützige GmbH Dresden.

Auf dem schwierigen Arbeitsmarkt haben IBB-Absolventen beste Chancen auf eine Stelle. „Durch unsere jahrelange Ausbildungspraxis hat die IBB zahlreiche sehr enge Kooperationspartner, die sowohl als Praktikumseinrichtungen als auch als potenzielle Arbeitgeber unserer Absolventen fungieren. Je nach Beruf werden so bis zu 99 Prozent unserer Absolventen kurz nach der Ausbildung vermittelt“, so Dagmar Mager.

Eine besondere Impression eines Berufes mit Jobgarantie bieten die angehenden Europäischen Wellnesskosmetikerinnen: „Unsere Schülerinnen führen ein Duftspiel mit den Gästen durch. Sieben Düfte, die in der Aromatherapie Anwendung finden, müssen richtig zugeordnet werden“, so Frau Mager. Wer zudem mag, lässt sich schminken und massieren. Nebenbei erzählen die angehenden Wellnesskosmetikerinnen gerne Wissenswertes zur Ausbildung. Auch die Arbeit der angehenden staatlich anerkannten Erzieher und staatlich geprüften Sozialassistenten können Besucher direkt erleben. „Um die Sinne zu schärfen, führen wir ein Geräusch- und ein Tast-Memory durch. Dafür müssen jeweils zwei Paare gefunden werden“, so Dagmar Mager.

Über die IBB: Zur Privaten Schule IBB gGmbH gehören derzeit die Private Ganztagsgrundschule IBB – Staatlich anerkannte Grundschule sowie die Private Ganztagsmittelschule IBB und das private Ganztagsgymnasium IBB, die ihren gemeinsamen Sitz in der Wittenberger Straße 9 haben. Zudem bietet die Private Schule IBB die Fachhochschulreife sowie die Ausbildung zum/zur Europäischen Wellnesskosmetiker/in, zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in, zum/zur staatlich geprüften Sozialassistenten/in, zum/zur Kaufmann/-frau für Gesundheitswesen oder für Freizeit und Tourismus, zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau, zum/zur Sport- und Fitnesskaufmann/-frau sowie zum/zur staatlich geprüften Medizinischen Dokumentationsassistenten/in und Podologen/in an.

www.ibb-dresden.de


» Wer gastiert in DRESDEN? ALLE Events ALLE Tickets » HIER

Achtung, Schwerverletzte auf der „KarriereStart“! Die AFBB informiert am Messestand nicht nur theoretisch, sondern bietet zudem tolle Aktionen

AFBB – Akademie für berufliche Bildung gGmbH, Dresden
17. Januar 2014

Achtung, Schwerverletzte auf der „KarriereStart“! Die AFBB informiert am Messestand nicht nur theoretisch, sondern bietet zudem tolle Aktionen

Achtung, Schwerverletzte auf der „KarriereStart“!
Die AFBB informiert am Messestand nicht nur theoretisch, sondern bietet zudem tolle Aktionen

Mit spannenden Berufseinblicken, Furcht einflößenden Wunden und weiteren tollen Aktivitäten präsentiert sich die Akademie für Berufliche Bildung (AFBB) auf der diesjährigen „KarriereStart“. Die AFBB informiert Messegäste von Freitag, dem 24. Januar bis Sonntag, dem 26. Januar in Halle 4 am Messestand K5 über ihr breit gefächertes Schul-, Ausbildungs- und Studienangebot.

Die AFBB bietet als Bildungsanbieter in freier Trägerschaft derzeit 23 verschiedene duale, Berufsfach- und Fachschulausbildungen sowie zahlreiche Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. Die 1997 in Dresden gegründete AFBB bietet erstklassige Lernbedingungen durch enge Betreuung und individuelle Förderung, berufsspezifische Zusatzqualifikationen und mehrwöchige Auslandspraktika und hat daher einen hervorragenden Ruf. Auf einem der größten Stände der Messe informiert die Akademie nicht nur mit Broschüren und informativen Gesprächen. Gemeinsam mit ihren ebenfalls am Messestand vertretenen Praxispartnern wie beispielsweise OBI, Kaufland, Pro Seniore, Sächsische Haustechnik und die Werbeagentur September führt die AFBB tolle Aktionsangebote mit den Standbesuchern durch. So baut unter anderem das Berufliche Gymnasium der AFBB mit der Fachrichtung Biotechnologie Mikroskope am Messestand auf. Besucher können hier an allen Messetagen durchgängig Mikroorganismen betrachten sowie den Zuckergehalt von Obstsäften bestimmen. Der soziale Bereich schärft mit „Sinneskisten“ die Wahrnehmung der Besucher.

„Nicht nur unsere eigenen Mitarbeiter, sondern auch unsere Partnerunternehmen, die den praktischen Teil unserer dualen Ausbildungen sowie die Praktika und Auslandsaufenthalte unserer Auszubildenden durchführen, haben interessante Aktivitäten geplant. So verwandeln beispielsweise die Johanniter täglich jeweils 11.00, 13.00 und 15.30 Uhr die Besucher beim Wundschminken in Schwerverletzte und demonstrieren hinterher um so realistischer die richtigen Verbandstechniken“, berichtet Günter Kahle, Geschäftsführer der Akademie.

www.ausbildung-und-studium.de

4-Sterne-Hotel hat noch freie Praktikumsplätze! PARKHOTEL ambiente Hohnstein bietet in den Winterferien Blick hinter die Kulissen

PARKHOTEL ambiente Hohnstein
22. Januar 2013

4-Sterne-Hotel hat noch freie Praktikumsplätze! PARKHOTEL ambiente Hohnstein bietet in den Winterferien Blick hinter die Kulissen

4-Sterne-Hotel hat noch freie Praktikumsplätze!
PARKHOTEL ambiente Hohnstein bietet in den Winterferien Blick hinter die Kulissen

Nicht nur Jugendliche haben es häufig schwer, eine gute Lehrstelle zu finden. Auch Arbeitgeber finden oftmals schwer passende Lehrlinge. Nicht selten sind die Azubis – wenn gefunden – dann von der vermeintlichen Traumlehre enttäuscht und brechen ab. Mit einem vorherigen Praktikum wäre das wahrscheinlich nicht passiert. Für die Winterferien hat das renommierte 4-Sterne-PARKHOTEL ambiente in Hohnstein noch freie Praktikumsplätze!

„Wir nehmen gerne Praktikanten unter unsere Fittiche, jedoch nicht, um sie als ‚billige’ Arbeitskräfte zu missbrauchen, sondern damit die Jugendlichen einmal einen intensiven Blick hinter die Kulissen eines 4-Sterne-Hauses werfen können“, erläutert Silke Geike, Direktorin des PARKHOTELs ambiente Hohnstein. Für die jungen Leute wird so schnell klar, ob eine Ausbildung in der Hotellerie das Richtige für sie wäre, und für das PARKHOTEL steigt die Chance, so später gut motivierte angehende Köche, Hotel- und Restaurantfachleute zu gewinnen, die ihre Ausbildung mit Freude machen und sich im Hause auch wohl fühlen. „Guten Lehrlingen bieten wir auch auf lange Sicht hervorragende Karrierechancen in der ambiente Wellness Hotel Group, der neben uns zwei weitere renommierte Hotels in Bad Wilsnack sowie in Sommerstorf bei Waren/Müritz angehören“, so Frau Geike.

„Eine Ausbildung im Hotelgewerbe eröffnet attraktive nationale wie internationale Karrierechancen wie kaum eine andere Branche. Die Ausbildung in den Häusern unserer Hotelgruppe gilt in Fachkreisen als besonders hochwertig. Wir pflegen einen hohen Ausbildungsstandard und achten auf eine umfassende Ausbildung mit Schulungen durch Fachleute zu verschiedenen Themen, wie beispielsweise eine Schulung zu Stil und Etikette. Zudem unterstützen wir unsere Lehrlinge auch bei den in der Branche für die Karriere so wichtigen Berufswettbewerben“, erläutert Frau Geike.
Bewerbungen sind ab sofort möglich an Silke Geike, PARKHOTEL ambiente Hohnstein, Waldstraße 26, 01848 Hohnstein oder per E-Mail an: s.Geike@hotelambiente.com.

Weitere Informationen unter www.hotelambiente.com.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien