Feinste Kaffee-Pralinen zur Winterszeit – Kubschützer Bäckerei Richter mit edlen Kreationen in der Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei

Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei
Bäckerei Richter, Kubschütz
30. Dezember 2013

Feinste Kaffee-Pralinen zur Winterszeit - Kubschützer Bäckerei Richter mit edlen Kreationen in der Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei Feinste Kaffee-Pralinen zur Winterszeit - Kubschützer Bäckerei Richter mit edlen Kreationen in der Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei_

Feinste Kaffee-Pralinen zur Winterszeit
Kubschützer Bäckerei Richter mit edlen Kreationen in der Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei

Präsente zum Neuen Jahr 2014 jetzt schon zu vergeben, ist normalerweise eher unüblich, doch im Fall der „Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ stört das niemanden. Dort gibt es nämlich ab sofort und passend zum Jahreswechsel neben wohlschmeckendem Kaffee auch süße Köstlichkeiten in der Ladentheke zu entdecken. Der unverhoffte Wohltäter ist Bäckermeister Stefan Richter aus Kubschütz, der seine höchste Zuckerbäckerkunst im „Café Käseglocke“ auf dem Postplatz abgeliefert hat. Bei einem heißen Kaffee oder einem milden Cappuccino können sich Ruhesuchende daher nun auch in den gemütlich eingerichteten Räumlichkeiten der „Käseglocke“ sowie im Rösterei-Café in der Neustädter Markthalle feinste Erzeugnisse der Bäckerei Richter auf der Zunge zergehen lassen und dabei den kalten Winter vor der Haustür für kurze Zeit vergessen.

„Was möchte ein Feinschmecker mehr, als in bequemer Atmosphäre hochwertige Produkte aus der Region zu genießen?“ meint Bäckermeister Stefan Richter. „Ich selbst biete meinen Kunden seit einigen Monaten ebenso die gerösteten Spezialitäten der ‚Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei‘ an, denn ich bin fest davon überzeugt, dass handwerkliche Qualitätsprodukte einfach zusammengehören.“ Der Standort in Dresden ist dabei gut gewählt, denn die denkmalgeschützte „Käseglocke“ auf dem Dresdner Postplatz ist ein idealer Haltepunkt für Leute, die eine kurze Pause einlegen möchten, gerne naschen oder noch einen Neujahrsgruß suchen.

Die gute Zusammenarbeit der beiden Traditionshäuser beweist, dass Kaffee und Schokolade in Pralinenform bestens harmonieren und bei den Kunden sehr gut ankommen. Zweifler sollten die diesjährig kreierten Röster-Trüffel mit einem besonders hohen Anteil aus frisch gerösteten Bohnen der Dresdner Kaffee-Manufaktur probieren. Diese überzeugen durch eine dunkle Kaffee-Schokolade-Ganache in Form eines kleinen Kaffeetässchens, einem Topping aus weißer Schokolade und einer vergoldeten Velluto-Bohne. Anstelle von industriell hergestellten Fertigmischungen will Richter, der sich sehr für die traditionelle Backkunst einsetzt, vor allem eigene Kreationen mit frischen und regionalen Rohstoffen umsetzen. Der Dresdner Kaffee in seinen Pralinen ist dafür ideal.

Weitere Infos: www.richter-kubschuetz.de und www.kaffee-dresden.de

 


» TOP Events TOP Tickets
für Dresden und die Welt

Kubschützer Pralinen als impuls-Geschenkidee – Aber nicht nur Bäcker Richter kooperiert mit Bautzner Haushaltswarenspezialist

Bäckerei Richter, Kubschütz
Impuls Handelsgesellschaft, Bautzen
17. September 2013

Kubschützer Pralinen als impuls-Geschenkidee - Aber nicht nur Bäcker Richter kooperiert mit Bautzner Haushaltswarenspezialist Kubschützer Pralinen als impuls-Geschenkidee - Aber nicht nur Bäcker Richter kooperiert mit Bautzner Haushaltswarenspezialist _

Kubschützer Pralinen als impuls-Geschenkidee
Aber nicht nur Bäcker Richter kooperiert mit Bautzner Haushaltswarenspezialist

Bei „impuls“, der Bautzner Adresse für Tischkultur und edle Präsente, gibt es gleich drei Premieren im Sortiment zu feiern: Während der Spitzenkaffee der „Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ schon seit einigen Jahren Kritiker und Kaffeeliebhaber begeistert, ist der Senftenberger Eierlikör „scharfesGELB“ eines der neuesten Highlights der Lausitzer Genusslandschaft. Und „Eierlikör-Sahnetrüffel“ sind eine der erfolgreichsten Kreationen des Kubschützer Zuckerbäckers Stefan Richter, der bereits die Dresdner (Kaffeefreunde) mit seinen „Kaffeetässchen“ begeisterte. Mit beiden Sorten startet der kreative Bäckermeister in die neue Pralinensaison.

„Es begann damit, dass wir unser Sortiment erweitern wollten und nach dem ‚Besonderen‘ suchten. Dieses fanden wir schon vor einer Weile im ‚kleinen Schwarzen‘ der Kubschützer Bäckerei Richter. Für sein Vollkornschrotbrot wurde Bäckermeister Stefan Richter von einer großen sächsischen Tageszeitung als bester Bäcker Sachsens ausgezeichnet und zierte landesweit die Titelseiten. Irgendwie hatten wir das Gefühl, dass dieses Brot auch zu uns passen würde und nahmen es in unser Sortiment auf. Immer Donnerstag stehen die Gäste jetzt dafür Schlange“, sagt Jana Richter-Wehnert, Geschäftsführerin der impuls-Handelsgesellschaft.

„Aufgrund des großen Anklangs kam Frau Richter-Wehnert auf mich zu und fragte eine intensivere Zusammenarbeit mit mir an“, verrät Stefan Richter. „Die Kunden sind vermehrt auf der Suche nach etwas ‚Genuss‘ beim Verschenken etwa eines Kochtopfes oder auch einer Kuchenform. Das brachte mich auf die Idee, die Pralinen aus meinem Zuckerbäckereistübchen auch in Bautzen anzubieten. Und im Geschenkset mit dem in den Pralinen verwendeten Kaffee und Likör, das man auch als Weihnachtspräsent verschenken oder verschicken (lassen) kann, wird auch gleich der entsprechende Mehr(genuss)wert geschaffen“, freut sich Bäckermeister Richter und hofft auf eine gute Zusammenarbeit, „und wer weiß, vielleicht wird es ja bei impuls irgendwann mal einen eigenen Feinkostbereich im Ladengeschäft geben.“

Weitere Infos: www.richter-kubschuetz.de und www.impuls-hg.de

Kubschützer Bäcker Stefan Richter ruft Fluthilfe-Brot ins Leben – 50 Cent je verkauften Brotes gehen an Hochwasserhilfe der Lions

Bäckerei Richter
Kubschütz, 12. Juni 2013

Kubschützer Bäcker Stefan Richter ruft Fluthilfe-Brot ins Leben - 50 Cent je verkauften Brotes gehen an Hochwasserhilfe der Lions

Kubschützer Bäcker Stefan Richter ruft Fluthilfe-Brot ins Leben
50 Cent je verkauften Brotes gehen an Hochwasserhilfe der Lions

Auch das in Dresden-Übigau gelegene „Wirtshaus Lindenschänke“ ist vom Hochwasser betroffen. Fleißige Helfer packen und packten deshalb mit an, sodass die Lindenschänke bald wieder ihre Pforten öffnen kann. Da das Wirtshaus Kunde des Kubschützer Bäckermeisters Stefan Richter ist, brachte er Kuchen und belegte Brötchen in die Landeshauptstadt, damit die dortigen Helfer wieder zu Kräften kamen.

Bei der Überquerung der Flutrinne kam Stefan Richter zum Nachdenken: „Um einen Beitrag auf meine Art zu leisten, lag der Gedanke an ein Spendenbrot entsprechend des Mättig-Brotes nahe. Gleichzeitig war die Bedeutung der Elbwiesen für die Fluteindämmung an dieser markanten Dresdner Stelle mehr als offensichtlich. So kam ich auf die Idee, eine Spendenaktion mittels eines Fluthilfe-Brotes mit Wiesenkräutern anzustoßen.“ Die Wiesenkräutermischung unter anderem aus Sauerampfer, Löwenzahn, Gänseblümchen und Spitzwegerichkraut fand er dafür bei einer in Teltow bei Berlin ansässigen Firma.

Fotos zeigen das Fluthilfe-Brot

Fotos zeigen das Fluthilfe-Brot
Bildquelle: PR

Das herzhafte Fluthilfe-Brot mit Wiesenkräutermischung gibt es nur direkt in der Kubschützer Bäckerei Richter zu kaufen. Einen 500 Gramm schweren Brotlaib bekommt man für 2,40 Euro, wovon 50 Cent direkt an das „Hilfswerk der deutschen Lions e.V.“ unter dem Stichwort „Hochwasserhilfe 2013“ gehen. Deshalb ist es, wenn man etwas für die Flutopfer tun will, eine außergewöhnliche und zugleich köstliche Gelegenheit, das Fluthilfe-Brot zu kaufen.

Weitere Infos: www.richter-kubschuetz.de

Dresdner Kaffee in Kubschützer Pralinen verfestigt – Traditionsbäckerei Richter erweitert ihr Sortiment

Bäckerei Richter, Kubschütz
Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei
3. Mai 2013

Dresdner Kaffee in Kubschützer Pralinen verfestigt - Traditionsbäckerei Richter erweitert ihr Sortiment Dresdner Kaffee in Kubschützer Pralinen verfestigt - Traditionsbäckerei Richter erweitert ihr Sortiment_

Dresdner Kaffee in Kubschützer Pralinen verfestigt
Traditionsbäckerei Richter erweitert ihr Sortiment

Seit mindestens 1890 besteht die Bäckerei Richter in Kubschütz, nahe Bautzen – heute bäckt bereits die fünfte Generation in diesem Familienbetrieb. Dass man hier an altbewährter Tradition festgehalten hat, beweist der heutige Inhaber, Stefan Richter, unter anderem mit seiner Mitgliedschaft im Convivium Lausitz des Vereins „Slow Food Sachsen“, welcher die traditionelle Koch- und Backkunst aufrecht erhalten will. Richter arbeitet gern ohne Konservierungs- und Zusatzstoffe und industriell hergestellten Fertigmischungen.

Seit heute hat Stefan Richter endlich den Kaffee der ebenso traditionsreichen „Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ mit in sein Angebot aufgenommen. Schon lange hatte er diese Idee – und vor zwei Wochen am Stand der Rösterei auf der Messe „Sachsenback“ machte er Nägel mit Köpfen und man wurde sich vertragseinig. Um die Zusammenarbeit auch nach außen hin sichtbar zu machen, fertigt er jetzt auch eine Kaffeepraline aus den frisch gerösteten Bohnen der Dresdner Kaffee-Manufaktur. Für die leckeren kleinen Kaffeetässchen hat der bekennende „Schokoholiker“ eine dunkle Kaffee-Schokolade-Ganache entwickelt, die durch ein Topping aus weißer Schokolade ihr Aroma behält.

„So wie ich statt der industriell hergestellten Fertigmischungen lieber eigene Ideen mit frischen und regionalen Rohstoffen umsetze, so liebe ich schon lange den handwerklich gerösteten Kaffee der ‚Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei‘. Jetzt nach der Übernahme des Familienbetriebes möchte ich dem Dresdner Kaffee nicht nur Raum in meiner eigenen privaten Kaffeemaschine geben, sondern ihn vielmehr der Oberlausitzer Bevölkerung in meinem Ladengeschäft sowohl frisch gemahlen und gebrüht oder auch als Mitnahmeprodukt im Frischebeutel, auch ergänzt durch meine Kaffeepralinen, anzubieten“, so Bäckermeister Stefan Richter.

Weitere Infos: www.richter-kubschuetz.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien