Ab sofort steht das Leipziger BNI-Chapter „Karl Heine“ unter neuer Führung

BNI Deutschland Südost 11. April 2017 Führungswechsel im Leipziger BNI-Chapter „Karl Heine“ Unternehmer aus der Messestadt leitet ab sofort Empfehlungsnetzwerk Ab sofort steht das Leipziger BNI-Chapter „Karl Heine“ unter neuer Führung. René Rösner aus Leipzig-Miltitz, Geschäftsführer der „PlanObjekt GmbH“, wurde zum neuen Chapterdirektor gewählt und übernimmt den „Staffelstab“ von Markus Gabriel, Geschäftsführer der Leipziger „Minnemedia … weiterlesen

Führungswechsel im Chemnitzer BNI-Agricola-Chapter – Lichtenauer Unternehmerin leitet ab sofort Empfehlungsnetzwerk

BNI Deutschland Südost
21. Juli 2015

bni 30-jahre-bni

Führungswechsel im Chemnitzer BNI-Agricola-Chapter
Lichtenauer Unternehmerin leitet ab sofort Empfehlungsnetzwerk

Seit kurzem steht das Chemnitzer BNI-Chapter „Agricola“ unter neuer Führung. Die dem „Deutschen Maklerforum“ angeschlossene Versicherungsmaklerin Astrid Martin aus Lichtenau wurde zur neuen Chapterdirektorin gewählt und übernahm so den „Staffelstab“ von Silvio Drechsel, Inhaber der Internet-Agentur Simpilio.

„Seit rund zwei Jahren bin ich nun Mitglied der Chemnitzer Unternehmerrunde“, verrät Astrid Martin. „Eine Kollegin von mir war bereits seit einigen Jahren Mitglied bei BNI und schwärmte mir von den dort entstandenen Kontakten vor. So suchte ich auf eigene Faust eine BNI-Gruppe in meiner Nähe, in der es noch keine Maklerin gab. Das Prinzip der Branchenexklusivität in hat mich von Anfang an begeistert, auch die Tatsache, dass hier kein Small-Talk betrieben wird. Jede Woche liefert jeder Unternehmer den anderen der Gruppe abrechenbare Ergebnisse aufgrund innerhalb des Netzwerks getätigter Empfehlungen. Das BNI-Motto ‚Wer gibt, gewinnt’ ist mittlerweile auch zu meinem Motto geworden.“

In die Führungscrew der Unternehmerrunde, die sich jeden Dienstag früh um 7 Uhr im Chemnitzer Restaurant „Flemming“ trifft, sind außerdem als Schatzmeister Constanze von Cerpinsky, selbstständige Heilpraktikerin aus Chemnitz, und als Mitgliederkoordinatorin Marlen Zellmeier von der Personaldienstleistungen iperdi GmbH in Chemnitz berufen. Knapp 20 Unternehmer und Unternehmerinnen aus Chemnitz sowie den angrenzenden Regionen gehören dem Chapter „Agricola“ des Business Networks International (BNI) an. Die Gruppe wurde im Herbst 2009 gegründet und ist eine von dreien in der „Stadt der Moderne“.

Das internationale Unternehmernetzwerk BNI ermöglicht den Unternehmern, zu mehr Empfehlungen zu kommen. Ein professionelles Marketing wurde in den letzten 30 Jahren daraus entwickelt. In Sachsen gibt es aktuell neben dem Agricola-Chapter zwölf weitere Gruppen, die sich allesamt wöchentlich früh um 7 Uhr zum gemeinsamen Netzwerken treffen.

Führungswechsel-im-Chemnitz

Die neue Chapterdirektorin Astrid Martin im Chemnitzer Restaurant „Flemming“
Bildquelle: MEDIENKONTOR

„Gegründet wurde BNI bereits 1985 von dem Deutschen Dr. Ivan Misner in Arcadia, USA. 1997 gab es erste wöchentliche Treffen in England und 2003 dann auch in Deutschland. Das Unternehmernetzwerk hebt sich durch effiziente Organisation, erfolgsorientierte Leitlinien sowie professionelles Schulungs- und Marketingmaterial von anderen Empfehlungskreisen ab. In mehr als 60 Ländern weltweit haben sich bereits rund 170.000 Unternehmer aus dem KMU-Bereich sowie Freiberufler und Selbstständige in mehr als 7.000 Unternehmerteams zusammengeschlossen und generieren so gemeinsam zusätzliche Einnahmen in Milliardenhöhe. BNI ist dabei politisch, religiös und weltanschaulich absolut neutral und unabhängig“, erklärt Jens Fiedler, BNI-Regionaldirektor.

Hintergrund:
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 7.000 Unternehmerteams in 60 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Weitere Infos: www.bni-so.de

Als schönster Bacchus edlen Tropfen gewinnen Radebeuler Winzer fordern alle mutigen Männer auf, beim 2. Bacchus-Treffen verkleidet zu erscheinen

Radebeuler Steillagenwinzer e.V.
4. Juni 2014

Als schönster Bacchus edlen Tropfen gewinnen Radebeuler Winzer fordern alle mutigen Männer auf, beim 2. Bacchus-Treffen verkleidet zu erscheinen Als schönster Bacchus edlen Tropfen gewinnen
Radebeuler Winzer fordern alle mutigen Männer auf, beim 2. Bacchus-Treffen verkleidet zu erscheinen

Im Rahmen des „11. Tages des offenen Weinbergs“ am 7. und 8. Juni findet in diesem Jahr am Sonntag um 15 Uhr eine besondere Veranstaltung in der Niederlößnitz statt: Das 2. Bacchus-Treffen. Hier kann jeder Mann, der sich traut, als Bacchus verkleidet erscheinen. Das Schauspiel wird mit einem Glas Wein und einem kleinen Imbiss honoriert. „Der schönste Bacchus wird von der Jury gekürt und bekommt zusätzlich einen guten Tropfen sächsischen Weines überreicht“, verrät Ralf Walter, Steillagenwinzer aus der Niederlößnitz. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich – die rechtzeitige Anwesenheit zählt!

Die anderen beteiligten Weinbaugemeinschaften Zitzschewig am Johannisberg und Oberlößnitz am Goldenen Wagen in der Weberstraße der Lößnitzhänge bieten ebenfalls ein buntes Programm und heißen alle Weinkenner und solche, die es noch werden wollen, recht herzlich willkommen. So eröffnet am Samstag, 7. Juni, die Weinbaugemeinschaft Zitzschewig offiziell den „11. Tag des offenen Weinbergs“ durch die Sächsische Weinkönigin 2014, Katharina Lai, mit ihren Weinprinzessinnen sowie dem Schirmherren der Veranstaltung, Bert Wendsche, Oberbürgermeister von Radebeul. „Wir freuen uns sehr, die Besucher in unseren Weinbergen zu begrüßen und ihnen einen Einblick in unseren Winzer-Alltag zu gewähren. Gerne erzählen wir, was man alles tun muss, um einen guten Wein herzustellen“, so Walter.

Jetzt entdecken!
Reklame

Am Sonntag findet die Kürung der Weinprinzessin vom Krapenberg statt. Hierbei können alle Frauen teilnehmen, egal ob jung oder alt. Es muss auch kein tiefgründiges Fachwissen vorhanden sein, die Bewerberinnen sollten lediglich gerne mal ein Glas Wein trinken. Die Wahl wird von der stets engagierten Sächsischen Weinkönigin der Saison 2009/2010, Annegret Föllner, moderiert. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr jedoch der 240. Geburtstag des Traminers. „Die Weinsorte an sich ist natürlich schon wesentlich älter“, so Ralf Walter. „Doch vor 240 Jahren wurde er zum ersten Mal urkundlich in Sachsen erwähnt, was natürlich gefeiert wird, da wir hier bekanntlich den besten Traminer weit und breit haben. Das verdanken wir dem guten wasserdurchlässigen Boden, der unseren Weinen die besondere Würze verleiht. Speziell zu diesem Anlass bieten wir in der Niederlößnitz eine ‚Traminer-Weinverkostung‘ und am Sonntag einen Frühschoppen an. Dort können insgesamt drei verschiedene Lagenwein-Traminer gekostet werden“, fügt Walter hinzu.

In Zitzschewig direkt werden vor allem kostenfreie Weinbergführungen sowie Weinverkostungen von Lagenweinen in gemütlichen Ecken angeboten. Doch auch die anderen beiden Weinbaugemeinschaften bieten über die zwei Tage Führungen an, die bis auf die zweistündige Eselswanderung für Kinder in der Oberlößnitz kostenlos sind. Gute Stimmung benötigt gute Musik, mit dieser versorgt die traditionelle Band „Big Ben & Onk‘l Jochen“ die Ohren der Besucher am Goldenen Wagen. Für das leibliche Wohl wird an allen Standorten gesorgt, so gibt es von Winzer-Steaks über frischen Flammkuchen bis hin zu Knüppelkuchen ein breit gefächertes Angebot.

Weitere Informationen unter: www.radebeuler-winzer.de


Weitere Termine unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

Führungswechsel bei BNI Leipzig – Markkleeberger Unternehmer leitet ab sofort Empfehlungsnetzwerk

BNI Deutschland Südost
5. November 2013

Führungswechsel bei BNI Leipzig - Markkleeberger Unternehmer leitet ab sofort Empfehlungsnetzwerk

Führungswechsel bei BNI Leipzig
Markkleeberger Unternehmer leitet ab sofort Empfehlungsnetzwerk

Mit Novemberbeginn 2013 steht das Leipziger BNI-Chapter „Karl Heine“ unter neuer Führung. Der Küchenunternehmer Thomas Diekmann aus Markkleeberg wurde zum neuen Chapterdirektor gewählt und übernahm so den „Staffelstab“ von Rechtsanwalt Uwe Steinmetz aus Leipzig.

Knapp 20 Unternehmer und Unternehmerinnen aus dem Raum Leipzig, Halle (Saale) sowie deren angrenzenden Regionen gehören dem Chapter „Karl Heine“ des Business Networks International (BNI) an. Die Gruppe wurde erst im Herbst 2012 gegründet und ist die einzige im klassischen „mitteldeutschen Wirtschaftsdreieck“.

Das internationale Unternehmernetzwerk BNI ermöglicht den Unternehmern zu mehr Empfehlungen zu kommen. Ein professionelles Marketing wurde in den letzten 20 Jahres daraus entwickelt. In Sachsen gibt es aktuell elf weitere Chapter.

In die Leipziger Führungscrew sind außerdem als Schatzmeister Sebastian Fritz (Halle (Saale), Vermögensberater) und als Mitgliederkoordinatorin Elke Dünnebeil (Belgershain, Umweltschutz Leipzig) berufen.

Das Leipziger Chapter „Karl Heine“ hatte erst kürzlich in einer Spendenaktion dem Kindergarten in der Windscheidstraße in Leipzig-Connewitz einen Bewegungsraum ermöglicht. In einer gemeinsamen Aktion mit der Techniker Krankenkasse (TK) wurde die Finanzierung über 6.250 Euro für einen Raum zum Toben, Klettern und Lernen gesichert. Gleiches ist nochmal für die Weihnachtszeit geplant. Bewerben können sich Kindergärten im Leipziger Raum bei BNI Leipzig, Thomas Diekmann, Ligusterring 32 in 04416 Markkleeberg.

Durch solche Aktionen tragen die teilnehmenden Unternehmen des Chapters „Karl Heine“ ein gutes Stück ihrer eigenen Corporate Social Responsibility (CSR) in die Kultur von BNI hinein sowie dazu bei, die Region aktiv über den eigenen „Firmentellerrand“ mit zu entwickeln.

Hintergrund:
BNI® steht für Business Network International und wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet. BNI ist heute mit über 6.600 Unternehmerteams und rund 150.000 Unternehmern  in mehr als 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten präsent. Im Unterschied zu anderen Unternehmernetzwerken fokussiert BNI durch effiziente Organisation, erfolgsorientierte Leitlinien sowie professionelles Schulungs- und Marketingmaterial das erklärte Ziel: mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung.

Weitere Infos: www.bni-so.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien