Schaurösterei KAFFANERO bietet ab sofort „Sächsisches Kaffeegedeck“ an

Kaffeerösterei KAFFANERO, Dresden Juni 2016 Sachsens leckerste Kaffee-Komposition Schaurösterei KAFFANERO bietet ab sofort „Sächsisches Kaffeegedeck“ an Im Herzen von Dresden wartet auf die Gäste der Privatrösterei KAFFANERO eine ganz besondere Zusammenstellung – das Sächsische Kaffeegedeck. Die Komposition eines großen, frisch zubereiten Cappuccino aus hausgeröstetem Kaffee … weiterlesen

Das perfekte „Frühlingserwachen“ mit dem extra Energieschub – Dresdner Rösterei KAFFANERO präsentiert Frühlingskaffee auf der „Dresdner Ostern“

Kaffeerösterei KAFFANERO, Dresden 16. März 2016 Das perfekte „Frühlingserwachen“ mit dem extra Energieschub Dresdner Rösterei KAFFANERO präsentiert Frühlingskaffee auf der „Dresdner Ostern“ Die Sonne hat das triste Grau des Winters verfliegen lassen und auch in der Dresdner Kaffeerösterei KAFFANERO duftet es ab sofort nach dem … weiterlesen

Kulinarisches vom Osterhasen gibt’s im Fährhaus Kleinzschachwitz – Spezielle Osterkarte ist von Karfreitag bis Ostermontag gültig

Fährhaus Kleinzschachwitz, Dresden
27. März 2013

Kulinarisches vom Osterhasen gibt's im Fährhaus Kleinzschachwitz - Spezielle Osterkarte ist von Karfreitag bis Ostermontag gültig

Kulinarisches vom Osterhasen gibt’s im Fährhaus Kleinzschachwitz
Spezielle Osterkarte ist von Karfreitag bis Ostermontag gültig

Die Sonne kämpft sich mühsam durch und übt scheinbar bereits für das bevorstehende Osterwochenende. Daher liegt es nahe, dass Petrus seinen Teil des Paktes, den Fährhaus-Kleinzschachwitz-Inhaber David Förster kürzlich mit ihm geschlossen hat, am gesamten Osterwochenende die Sonne und die Wärme zurück nach Dresden zu bringen, tatsächlich erfüllt. Sollte es dem himmlischen „Wetterfrosch“ dennoch nicht möglich sein, seiner Aufgabe gebührend nachzukommen, hat der gewiefte Gastronom „Plan B“ in petto. Ab Karfreitag bis Ostermontag gibt es spezielle Speisekarten, deren kulinarische Schmankerl im Restaurant  jeweils von 11 Uhr bis 23 Uhr genossen werden können.

Die Karfreitagskarte beinhaltet Speisen rund um den Fisch. Mit dabei sind Zander, Lachs und Saibling. Als Vorspeise hat das romantisch am Elberadweg gelegene Fährhaus Kleinzschachwitz ein Kresseschaumsüppchen mit gebratenen Kammmuscheln und zum Dessert ein fruchtiges Grapefruit-Sorbet in würzigem Rucola und rosa Pfeffer im Angebot. Von Karsamstag bis Ostermontag gilt dann die spezielle Osterkarte. Hier ist vom Osterlammbraten in Rotweinsauce über in Buttermilch geschmorte Kaninchenkeulen und den zarten Saiblingsfilets mit Meerrettichsauce allerlei Festliches zu moderaten Preisen dabei. Ein Karotten-Ingwer-Süppchen mit Fleurons gibt es als Vorspeise. Zum „süßen Abschluss“ können die Gäste zwischen einem Ü-Ei, gefüllt mit zweierlei Mousse au Chocolate und Kirschsauce sowie dem Grapefruit-Sorbet in Rucola und rosa Pfeffer wählen.

„Die Biergarteneröffnung am Karfreitag steht. Sollte es jemandem auf den Außensitzplätzen zu kalt werden, kann er natürlich im Restaurant Platz nehmen und sich mit unserer Karfreitags- oder Osterkarte zu angenehmen Preisen satt essen. Kostenlos gibt es bei uns ganzjährig den wunderschönen Blick auf Schloss Pillnitz. Ein anschließender Ausflug in den Pillnitzer Park bietet sich durch unsere Nähe zur Pillnitzer Schlossfähre, die direkt vor unserer Haustür angelegt, an“, so David Förster abschließend.

Weitere Informationen: www.faehrhaus-kleinzschachwitz.de

Osterklassiker aus der Wirtshausküche – Wirtshaus Lindenschänke verwöhnt mit Schmankerln von Lamm und Kaninchen

Wirtshaus Lindenschänke, Dresden
26. März 2013

Osterklassiker aus der Wirtshausküche - Wirtshaus Lindenschänke verwöhnt mit Schmankerln von Lamm und Kaninchen

Osterklassiker aus der Wirtshausküche
Wirtshaus Lindenschänke verwöhnt mit Schmankerln von Lamm und Kaninchen

Ostern in Dresden-Übigau wird deftig! Das Wirtshaus Lindenschänke zaubert pünktlich zum Karfreitag eine Osterkarte hervor, die zwar klein und fein ist, dafür aber die beliebtesten Ostergerichte beinhaltet. Den deftigen Lammkeulenbraten mit Speckbohnen und Kräuterklößen und die geschmorte Kaninchenkeule im Sellerienest an herzhaften Thymiankartoffeln gibt es bis einschließlich Ostermontag. Bei schönem Wetter können die Speisen und nach Belieben das eine oder andere Gläsl Bier beziehungsweise Wein auch auf den Außensitzplätzen genossen werden. Reservierungen für das Osterwochenende nimmt das Wirtshaus Lindenschänke ab sofort unter Telefon 0351 8599577 entgegen.

„Da der alljährliche Frühjahrsputz der Stadt Dresden in diesem Jahr aufgrund des bisher winterlichen Wetters um einen Monat verschoben wurde und nun erst am 13. April stattfinden wird, sind die ‚Hinterlassenschaften‘ der kalten Jahreszeit nach wie vor an Elbe und Co. zu finden. Damit aber auch die sich sicherlich auch schon nach der Freiluftsaison sehnenden Kinder bei schönem Wetter an den Osterfeiertagen auf unserem Spielplatz herumtollen können, werden wir ihn in der kommenden Woche noch aufhübschen und somit startklar für den Frühjahrsgebrauch machen“, so Wirtshaus-Lindenschänke-Wirtin Andrea Engert.

Weitere Infos: www.wirtshaus-lindenschaenke.de

Fährhaus Kleinzschachwitz schließt Pakt mit Petrus – Karfreitag wird grillend die Biergartensaison eröffnet

Fährhaus Kleinzschachwitz, Dresden
22. März 2013

Fährhaus Kleinzschachwitz schließt Pakt mit Petrus - Karfreitag wird grillend die Biergartensaison eröffnet

Fährhaus Kleinzschachwitz schließt Pakt mit Petrus
Karfreitag wird grillend die Biergartensaison eröffnet

Auch wenn es momentan nicht danach aussieht, dass der Frühling bevorsteht, „an Ostern kommt er ganz gewiss“, versichert Fährhaus-Kleinzschachwitz-Inhaber David Förster und fügt hinzu: „Spätestens am Karfreitag, 29. März, wird die Sonne Dresden erstrahlen lassen. Petrus hatte bei mir noch eine kleine Rechnung offen, so dass ich nicht lange überlegte und für meine Gäste und mich für das gesamte Osterwochenende tolles Wetter bestellt habe. Pünktlich um 11 Uhr machen wir am Karfreitag den Biergarten auf und starten in die Freiluft-Saison.“

Da Kleinzschachwitz ein sehr kinderreicher Stadtteil Dresdens und David Förster selbst zweifacher Vater ist, hat er pünktlich zur neuen Saison dafür gesorgt, dass der Fährhauseigene Spielplatz auf Vordermann gebracht wurde. Hierfür nahm der Gastronom im letzten Jahr einen fünfstelligen Betrag in die Hand und ließ ein kleines Kinderparadies entstehen. „Dieses darf natürlich gern direkt am Karfreitag getestet werden, denn durch die späte Übernahme des Fährhauses im letzten Jahr hat bei weitem noch nicht jedes Kind den Spielplatz ausprobieren können. Während die Eltern entspannen, den Hunger mit frischen Spare-Ribs vom Holzkohlegrill und den Durst mit unserem Fährhausbier stillen, können die Kleinen nach Herzenslust mit Gleichaltrigen toben“, so David Förster, „und da wir ringsum den Platz auch mit einem flachen Zaun befestigt haben, können die kleinen Geister auch nicht so schnell Richtung Elbe flüchten.“

Das Fährhaus Kleinzschachwitz, das romantisch am Elberadweg und direkt an der Pillnitzer Schlossfähre liegt, wurde 2012 von David Förster übernommen. Seitdem ist es nicht nur für die Kleinzschachwitzer zu einem beliebten Treffpunkt geworden. Mit der diesjährigen Eröffnung des Biergartens am Karfreitag können insgesamt 310 Gäste im Außenbereich Platz finden (250 Sitz- und 60 Stehplätze). Dieser wird bis zum Saisonende bei entsprechender Witterung täglich von 11 Uhr bis 23 Uhr geöffnet sein. Wer beispielsweise auf „radelnder Durchreise“ ist und sich nicht die Zeit nehmen kann oder möchte, den kostenlosen Ausblick auf Schloss Pillnitz vom Biergarten aus zu genießen, kann alle Speisen von dort natürlich auch mitnehmen.

Weitere Informationen: www.faehrhaus-kleinzschachwitz.de

Last-Minute: Ostern mit Logis und Genuss – Französische Hotelkooperation Logis mit 11 deutschen Hotels lockt mit Oster-Angeboten

Logis-Hotels Deutschland
21. März 2013

Last-Minute: Ostern mit Logis und Genuss - Französische Hotelkooperation Logis mit 11 deutschen Hotels lockt mit Oster-Angeboten

Last-Minute: Ostern mit Logis und Genuss
Französische Hotelkooperation Logis mit 11 deutschen Hotels lockt mit Oster-Angeboten

Europas größte unabhängige Hotelkooperation, die französische Logis-Gruppe, hat bereits elf Hotels in Deutschland. Sie stehen für Regionalität und einen authentischen Charakter. Für die Osterfeiertage bieten viele der Logis-Hotels jetzt noch tolle Last-Minute-Angebote und kulinarische Genüsse.

Ende 2008 expandierte die französische „Fédération Internationale des Logis“, kurz „FIL“ oder „Logis“, nach Deutschland. Mittlerweile gibt es bereits elf deutsche Logis-Hotels. Alle Hotels und Restaurants sind keine Kettenhotels, sondern inhabergeführt und sehr persönlich mit eigenem Stil, Charakter und Charme. Regionale Küche spielt in den Häusern eine große Rolle, einige kombinieren sie geschickt mit französischen Einflüssen. Von oben auferlegte Pflicht ist dies jedoch nicht. Gerade die Eigenständigkeit der Hoteliers und Restaurantinhaber macht den großen Erfolg der Logis-Kooperation aus, die mit rund 2.600 Häusern in Frankreich, Spanien, Andorra, Italien, Deutschland, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden seit vielen Jahren die größte Kooperation unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer in Europa ist und weltweit sogar an zweiter Stelle steht.

Zu Beginn der Mitgliedschaft wird jedes Haus gemäß der Logis-eigenen Klassifizierung eingestuft, die ähnlich wie die Hotelsterne von ein bis drei „Kaminen“ reicht. Zusätzlich gibt es die Bewertung „Logis d’Exception“. Mit diesem Titel dürfen sich Hotels schmücken, „die sich durch ihr ausgezeichnetes Niveau sowie die Qualität ihrer Leistungen und ihrer Umgebung auszeichnen“. Restaurants werden mit ein bis drei „Kochtöpfen“ bewertet.

Die deutschen Logis-Mitglieder bieten für Ostern tolle Last-Minute-Angebote und kulinarische Genüsse:

Baden-Württemberg:
•     Das Logis-Hotel „Ernst-Ulrich W. Schassbergers Hotel am Ebnisee“ (ein Kamin, zwei Kochtöpfe) liegt in Alleinlage direkt am Ebnisee, der Perle des Schwäbischen Waldes. Inhaber und Küchenmeister Ernst-Ulrich Schassberger wurde vom französischen Außenminister in Deutschland mit dem French-Food-Spirit-Award ausgezeichnet, da er sich stark für französisches Essen in Deutschland einsetzt. Selbstverständlich kocht er auch im hoteleigenen Restaurant „Schassbergers Stuben – Ebniseepanorama-Terrasse“ französische Spezialitäten. Diese können beispielsweise beim Osterfrühstücksbüffet am Ostersonntag und Ostermontag jeweils von 8 bis 12 Uhr probiert werden (18,50 Euro inklusive Sekt und alkoholfreie Getränke). Wer will, kann auch im Hotel übernachten (ab 40 Euro pro Nacht pro Person inklusive kleiner Osterspecials). Telefon: 07184 / 2938020. www.hotel-schassberger.de.
•     Im Logis-Hotel „Kreuz-Post“ in Vogtsburg-Burkheim im Kaiserstuhl (drei Sterne, drei Kamine, drei Kochtöpfe) verschmelzen elsässische und badische Traditionen. Denn Inhaber Reiner Gehr ist Badener, Ehefrau Isabelle Gehr ist Französin aus dem nahen Elsass und hat das Zepter in der Küche inne, kümmert sich um Einkauf sowie die liebevolle Dekoration des Restaurants und Hotels. Die französischen Einflüsse ziehen sich daher wie ein roter Faden durch das Posthotel Kreuz-Post. Über die Feiertage, in den ganzen Osterferien und danach im gibt es noch einige freie Zimmer, die beispielsweise auch preiswert mit dem Rucksack-Arrangement (vier Übernachtungen mit Frühstück, Halbpension und einmal Rucksackvesper, ab 228 Euro pro Person) oder dem Nachtwächter-Arrangement (zwei Übernachtungen mit Frühstück und einem 5-Gang-Nachtwächter-Kulinarium, ab 112 Euro pro Person) gebucht werden können. Auch Außer-Haus-Gäste können an den Osterfeiertagen im Logis-Hotel Kreuz-Post kulinarische Genüsse erleben. Kurzfristige Reservierungen sind noch möglich. Telefon: 07662 / 90910. www.kreuz-post.de.

Bayern:
•     Das Logis-Hotel „Nagel“ in Lindau am Bodensee (3 Sterne, 3 Kamine, 3 Töpfe) hat über Ostern noch einige freie Zimmer. Wer möchte, kann hierfür noch kurzfristig das „Oster-Special“ mit drei Übernachtungen, Frühstück, zweimal Drei-Gang-Menü sowie einmal Vier-Gang-Ostermenü buchen (ab 199 Euro). Auch für Außer-Haus-Gäste hat das Restaurant Melbo’s an den Feiertagen täglich ab 18 Uhr geöffnet. Wer möchte, kann das 4-Gang-Ostermenü (39 Euro pro Person) mit Köstlichkeiten wie „Bergkäseravioli mit Balsamicobutter“ und „Osterlamm mit Keule und Rücken, jungem Gemüse und Kartoffelgratin“ genießen. Telefon: 08382 / 96 085. www.hotel-nagel.com

Berlin:
•     Das Berliner Logis-Hotel „Les Nations“ (drei Sterne, zwei Kamine) liegt zentral zwischen Kurfürstendamm und Hauptbahnhof – zugleich aber ruhig in einer Nebenstraße. Die 39 liebevoll eingerichteten Zimmer bieten Ruhe von Großstadtlärm und -hektik. Für die Osterfeiertage gibt es noch freie Zimmer. Wer will, kann auch das Oster-Arrangement mit zwei Übernachtungen und einem Ostermenü oder wahlweise einer Eintrittskarte für das AquaDom & SEA LIFE Berlin buchen (ab 95 Euro). Telefon: 030 / 3922026. www.hotel-les-nations.de.

Rheinland-Pfalz:
•     Das Logis-Hotel „Pfalzhotel Asselheim“ in Grünstadt-Asselheim (vier Sterne, drei Kamine, drei Kochtöpfe) hat für das Arrangement „Gourmet-Ostertage“ (29. März bis 1. April, ab 155 Euro) noch einige freie Zimmer. Darin enthalten sind Frühstück, Osterbrunch am Ostersonntag und -montag, abendliche Menüs oder Büffets sowie die kostenfreie Nutzung des brandneuen SPA-Bereichs. Die kulinarischen Genüsse können auch Außer-Haus-Gäste genießen. So lockt am Karfreitag das Gourmetbüffet mit dem Besten von „Meer“ und „Hase“ Genießer mit Fisch-, Fleisch- und Hasenspezialitäten (ab 18.30 Uhr, 28,50 Euro pro Person). Am Karsamstag wird es beim Vier-Gang-„Candle-Ei-Dinner“ nicht minder köstlich. Zu den Speisen gehören Wachtelterrine und Kalbsrückensteak (ab 18.30 Uhr, 29,50 pro Person inkl. eine Flasche Weißwein). Am Ostersonntag und -montag wird dann beim Osterbrunch aufgetafelt (ab 11.30 Uhr, 26,50 Euro pro Person, Kinder bis zwölf Jahre ein Euro pro Lebensjahr). Telefon: 06359 / 800381. www.pfalzhotel.de.
•     Im Logis-Hotel „Am Hirschhorn“ in Wilgartswiesen (vier Sterne, drei Kamine, drei Kochtöpfe) mit Wellness-Refugium und Erlebnisbad dominiert französische Küche mit modernen Elementen die Speisekarte. Das Hotel hat mit dem Arrangement „Das Gelbe vom Ei“ mit vier Übernachtungen, Frühstück, Halbpension und vielen weiteren Extras vom 28. März bis 1. April noch einige Zimmer frei (ab 400 Euro). Auch für Außer-Haus-Gäste gibt es Genuss pur beispielsweise bei den Ostermenüs (vom 28. März bis 1. April, jeweils ab 18.30 Uhr, Paarpreis: 89 Euro inklusive Tischwein), dem Sea-Food-Brunch am Karfreitag (ab 11.30 Uhr, 34,50 Euro pro Person), der Sea-Food-Party am Karfreitag (ab 18.30 Uhr, 36,50 Euro pro Person) sowie dem Osterhasen-Brunch am Ostersonntag und Ostermontag (jeweils ab 11.30 Uhr, 33,50 Euro pro Person). Telefon: 06392 / 581. www.hotel-hirschhorn.de.

Sachsen:
•     Tina Weßollek, Hotel- und Küchenchefin im Logis-Hotel „L’Auberge Gutshof“ in Bischofswerda (zwei Kamine, drei Kochtöpfe) hat selbst ihr Handwerk in Frankreich gelernt. Spezialitäten à la française, beispielsweise französische Desserts und Gebäck, sind daher fester Bestandteil ihrer wechselnden Speisekarten. Vom Karfreitag bis Ostermontag hat das Restaurant täglich ab 11.30 Uhr geöffnet. Fürs Hotel gibt es nur noch einige wenige freie Zimmer. Telefon: 03594 / 705200 möglich. www.auberge-gutshof.eu.
•     Das Logis-Hotel „Auberge Mistral“ in Freiberg (3 Sterne, 2 Kamine, 3 Töpfe) hat über die Osterfeiertage noch einige freie Zimmer. Auch das Restaurant hat geöffnet und lockt mit regionalen Köstlichkeiten à la carte. Telefon: 03731 / 35 39 60. www.auberge-mistral.de

Thüringen:
•     Im Logis-Hotel „Stadt Neustadt“ in Neustadt/Orla (2 Kamine, 2 Töpfe) gibt es noch einige freie Zimmer und an den Feiertagen können Gäste im Restaurant auch kurzfristig reservieren. À la carte lockt das Haus mit regionalen Genüssen wie „Lammbraten mit Kümmel und Zwiebeln, Thüringer Klößen und Butterbohnen“ oder „Kaninchenbraten mit Apfelrotkohl und Klößen“. Das Häschen konnte quasi beinahe selbst auf den Teller hüpfen, denn es stammt von einem regionalen Bauernhof bei Neustadt-Orla. Telefon: 036481 / 22749. www.hotel-stadt-neustadt.de

Über Logis: Die „Fédération Internationale des Logis“ (FIL), zu deutsch „Internationaler Verband der Logis“, ist heute die größte Kette unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer in Europa mit 2600 Häusern. Mehr als 60 Jahre nach ihrer Gründung in Frankreich in der Region Auvergne wächst sie stetig weiter – in Frankreich ebenso wie in Deutschland, Andorra, Belgien, Spanien, Luxemburg, Italien und den Niederlanden. Jedes Logis (der Name stammt vom französischen Wort „loger“, zu deutsch „beherbergen“) hat seine eigene Persönlichkeit. Alle Logis verpflichten sich, eine Qualitäts-Unterkunft in authentischem Rahmen anzubieten, die je nach Komfort mit einem, zwei oder drei „Kaminen“ klassifiziert sind. Ebenso werden die Restaurants mit regional inspirierter Küche und natürlichen Produkten der jeweiligen Gegend je nach gastronomischer Qualität mit ein, zwei oder drei „Kochtöpfen“ bewertet. 110 dieser Restaurants sind sogar als „Table Distinguée“ (zu deutsch „hervorragender Tisch“) eingestuft, weil sie in den besten Restaurantführern bewertet wurden. Seit 2009 unterscheidet zudem die Marke „Logis d’Exception“ Häuser, die die Werte der Logis auf höchstem Qualitätsniveau verkörpern.

Weitere Infos und Buchungsmöglichkeiten: www.logishotels.com

Verlängerung: Kochsternstunden hängen eine Woche dran! Teilnehmerrestaurants bieten ihre Menüs nun bis Ostersonntag, dem 31. März an

Dresdner Kochsternstunden
21. März 2013

Verlängerung: Kochsternstunden hängen eine Woche dran! Teilnehmerrestaurants bieten ihre Menüs nun bis Ostersonntag, dem 31. März an

Verlängerung: Kochsternstunden hängen eine Woche dran!
Teilnehmerrestaurants bieten ihre Menüs nun bis Ostersonntag, dem 31. März an

Das Schlemmen bei den „Dresdner Kochsternstunden“ geht weiter: Seit dem 22. Februar wird in 30 Teilnehmerrestaurants in Dresden und Umgebung um die Wette geschlemmt. Eigentlich sollte der Menüwettbewerb nur bis zum Sonntag, dem 24. März gehen, doch da die Nachfrage nach den feinen Gerichten sehr groß ist, wird er nun in den meisten der Restaurants um eine Woche verlängert. Die Restaurants dürfen sich jetzt bis zum Ostersonntag, dem 31. März dem Urteil der „Testesser“ um das köstlichste Menü und den besten Service stellen.

„Ich wurde von vielen Genießern und auch den Restaurantchefs angesprochen, ob wir die Kochsternstunden verlängern können, denn wer schafft es schon, so viele Restaurants in vier Wochen zu testen? Ein Großteil unserer Teilnehmerrestaurants hat daher um mehrere Tage bis sogar um eine Woche verlängert. Wir empfehlen jedoch um rechtzeitige Reservierung, da ja nun schon Ostern ansteht“, so Initiator Clemens Lutz, der die Kochsternstunden gemeinsam mit Marlen Buder von der Agentur NARCISS & TAURUS vor vier Jahren ins Leben gerufen hatte. Insgesamt ist Clemens Lutz mit dem Verlauf der fünften Dresdner Kochsternstunden sehr zufrieden. „Ich habe bisher von allen Restaurantchefs genau wie von den Menütestern, mit denen ich bisher gesprochen habe, nur positive Reaktionen erhalten. Ich selbst habe bereits 21 Restaurants getestet und war von allen Menüs durchweg begeistert, vor allem aber haben mich viele Restaurants wirklich überrascht, weil ich etwas anderes erwartet hatte“, erzählt Lutz.

Erstmals in diesem Jahr besteht die Möglichkeit, über die vereinfachte Webseite für Smartphones kss-mobile.de direkt im Restaurant die Menüs zu bewerten. Das erspart das Einsenden der Bewertungsbögen am Ende der Kochsternstunden. Damit sicher gestellt ist, dass man wirklich im Restaurant essen war, erhält der Gast mit der Rechnung einen QR-Code, mit dem er dann in das Bewertungsmenü gelangt. „Nun müsste man meinen, ich wüsste anhand der aktuellen Bewertungen, die ja in Echtzeit bei kss-mobile.de eingehen, wer diesmal das Rennen macht. Doch leider ist das absolut noch nicht absehbar. Die bisherigen Bewertungen machen eher deutlich, dass es wie auch im letzten Jahr ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum letzten Tag wird“, so Lutz.

Die Hotels jedenfalls sind bisher mit dem Verlauf der fünften Kochsternstunden ebenfalls sehr zufrieden: „Wir sind zum ersten Mal dabei und finden die Kochsternstunden wirklich absolut sensationell. Wir hatten eine nicht erwartete schöne Resonanz und werden gerne im nächsten Jahr wieder teilnehmen“, berichtet Björn Zierow, Geschäftsführer Romantik Hotel & Restaurant Villa Sorgenfrei, Radebeul, die das Kochsternstundenmenü noch bis zum 31. März anbieten. Nicht minder zufrieden ist Torsten Pötschk, Inhaber des Gasthauses Hellerau: „Wir haben im letzten Jahr schon rund 80 Menüs serviert, doch bis zum heutigen Tage sind es bereits 100 Menüs. Wenn ich alle Reservierungen mit einrechne, die wir schon haben, werden es damit sicher rund 140 Menüs bis zum Ende der Kochsternstunden.“

Wer dieses Jahr den Wettbewerb gewinnt, bestimmen wieder allein die Testesser. „Um gute Vergleichsmöglichkeiten zu haben, sollten die Menütester am besten in mehreren Restaurants essen gehen. Aber selbstverständlich freuen wir uns auch über jede Einzelbewertung“, so Lutz. Am Ende der Kochsternstunden schicken dann alle „Tester“, die ihre Bewertung nicht schon direkt unter www.kss-mobile.de abgeben haben, die Bewertungsbögen an die Agentur NARCISS & TAURUS (Kötzschenbroder Straße 26, 01139 Dresden). Aus allen Bewertungen werden die drei besten Restaurants ermittelt. „Unter allen Teilnehmern, die die Kochsternstundenmenüs getestet und bewertet haben, werden 111 Preise im Wert von insgesamt rund 5.000 Euro verlost. Genießer, die mehr als fünf Restaurants getestet haben, nehmen zudem an der Verlosung des Sonderpreises teil“, so Lutz.

Menühefte mit allen Restaurants können unter mail@kochsternstunden.de bestellt oder unter www.kochsternstunden.de heruntergeladen werden.

Übersicht der diesjährigen Teilnehmerrestaurants:

Aus Dresden
Alte Meister
bean&beluga
Brunetti Centro
Bülow’s Bistro im Hotel Bülow Palais & Residenz
Canaletto im Westin Bellevue
Cube
Curry & Co
Kahnaletto, Theaterkahn
Kanzlei
Luckner Parkrestaurant
Moritz im Hotel Suitess
Palais Bistro im Taschenbergpalais
Petit Frank
Schöne Aussicht
Spizz
VEN im Hotel INNSIDE by Meliá
VINCENT
Weber’s im Radisson Blu Gewandhaus Hotel|
Wohnstube im Swissôtel Dresden

Aus der Umgebung Dresdens
Charlotte K., Radebeul
Gasthaus Hellerau
Gasthaus Oberschänke, Radebeul
Gasthaus Schloss Wackerbarth
Goldenes Fass in Meißen
Gräfe’s Wein und Fein, Radebeul
Lippe`sches Gutshaus – Restaurant, Zadel
Weincafe – Pension Zur Bosel
Villa Sorgenfrei, Radebeul
Rosenschänke, Kreischa
Turo Turo, Radebeul

Neue Oster-Bastelsets – einzigartig in Dresden – „CopyShop an der Uni“ entwarf neue Osterkollektion zum Selber-Basteln

CopyShop an der Uni, Dresden
19. März 2013

Neue Oster-Bastelsets - einzigartig in Dresden - „CopyShop an der Uni“ entwarf neue Osterkollektion zum Selber-Basteln

Neue Oster-Bastelsets – einzigartig in Dresden
„CopyShop an der Uni“ entwarf neue Osterkollektion zum Selber-Basteln

Das Team vom „CopyShop an der Uni“ nutzt die vorlesungsfreie Zeit gern, um neue Konzepte zu entwickeln, die über die eigentlichen Leistungen des Shops hinausgehen. Inhaber Bernhard Polenz, der ab sofort auch wieder Mediengestalter ausbildet, möchte so seine Mitarbeiter auslasten, damit der feste Mitarbeiterstand durchgängig gehalten werden kann und keiner Kurzarbeit machen muss. Außerdem werden die Mitarbeiter dadurch in ihrer Kreativität gefordert und können etwas eigenständig und frei entwickeln.

So kam man ursprünglich durch das Lasern von Diplomarbeits-Einbänden und hochwertiger Firmenschilder auf die Idee, diesen Laser auch für Holzbasteleien aus Sperrholz zu nutzen. Begonnen wurde mit Räucherhäuschen für die Adventszeit, doch gerade auch zu Ostern sind Basteleien sehr beliebt, weshalb schon letztes Jahr erste Osterbastelsets entwickelt wurden. Diese Häschen- und Küken-Eierbecher wurden dieses Jahr durch Leiterwagen, Oster-Baumschmuck und Wippe mit Hase und Igel von der 26-jährigen Print- und Mediengestalterin Catherine Thiel mit viel Liebe zum Detail ergänzt, da die Bastelsets bereits im Vorjahr sehr beliebt waren: „Einige Kunden kamen dieses Jahr mit ausgeschnittenen Zeitungsartikeln vom letzten Jahr und wollten unsere neuen Bastelsets ausprobieren“, freut sich Bernhard Polenz. Grundschüler der privaten Ganztagsschule IBB haben diese Sets bereits begeistert getestet.

In Bastelkursen im „CopyShop an der Uni“ können Kinder auch hinter die Kulissen schauen und so selbst mit ansehen, wie der Laser die Sets aus Sperrholz ausschneidet. Auch eigene Ideen können hier ausgelasert werden. Vor dem Zusammenleimen der einzelnen Teile bemalen die Kinder diese. „Das geht problemlos mit Filzstiften, dafür braucht man keine besondere Farbe“, erklärt Thiel. So können die Eltern die Bastelsets mit ihren Kindern auch problemlos zuhause bemalen und zusammenbauen.

Erhältlich sind die Bastelsets, aber auch bereits fertig gebaute Artikel, zum Preis von 3,90 Euro bis 14,90 Euro ganzjährlich im „CopyShop an der Uni“ in Dresden, über dessen Website www.copyshop-unidd.de und im Bastellädchen Herzig auf der Dresdner Str. 73 in Coswig.

Weitere Infos: www.copyshop-unidd.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien