Die 18. Auflage und so sieht das Programm aus

Jazztage Dresden 1. Oktober 2018 Fulminante Jazztage Dresden Endgültiges Programm für Deutschlands vielfältigstes Jazzfestival steht Erwachsen und nicht weniger quirlig: Diesen Herbst präsentiert sich das längste und vielfältigste Jazzfestival der Bundesrepublik in seiner inzwischen 18. Auflage den Gästen aus nah und fern. An 29 Tagen … weiterlesen

Dresdner CARTE-BLANCHE-Chefin Zora Schwarz eröffnet Boutique als Pop-up-Shop

CARTE BLANCHE Travestie – Revue – Theater – Dresden März 2017 Glamour und Glitzer nicht nur aus zweiter Hand Dresdner CARTE-BLANCHE-Chefin Zora Schwarz eröffnet Boutique als Pop-up-Shop Ende 2017 findet im Dresdner CARTE BLANCHE, dem größten Travestie-Revue-Theater Europas, die Premiere der neuen Show statt. Um … weiterlesen

3-Gänge-Menüs für 248 Gäste gleichzeitig möglich – Nächster Schritt in Europas größtes Travestietheater fertiggestellt

CARTE BLANCHE
Travestie – Revue – Theater – Dresden
September 2015

CARTEBLANCHE500

3-Gänge-Menüs für 248 Gäste gleichzeitig möglich
Nächster Schritt in Europas größtes Travestietheater fertiggestellt

Es ist soweit: die letzten Schritte beim Ersatzneubau des Dresdner Travestie-Revue-Theaters „Carte Blanche“ in den Hüllen des ehemaligen Pfunds-Festspielhauses sind eingeläutet. Die große Hebebühne, die einen besonders wichtigen Faktor für den zukünftigen Flutschutz darstellt, wurde installiert. Die letzte Flut zerstörte große Teile der Technik, die im Keller gelagert wurde. Mit der Hebebühne kann bei einer erneuten Flut die Technik leicht aus dem Keller in die oberen Eta gen gerettet werden. Dazu können größere Requisitenteile mit der Bühne einfacher transportiert werden.

Bereits fertiggestellt ist die neue große Küche des Theaters. Das Gastronomieteam wird dort an einem ausgelasteten Abend mit bis zu 248 Gästen alle Hände voll zu tun haben. Theater-Intendantin Zora Schwarz freut es. „Hier könnte ich mich ausleben und müsste nicht einmal etwas wegräumen“, scherzt die leidenschaftliche Köchin, „vielleicht werden wir uns an einem spielfreien Montag abends mal zum gemeinschaftlichen Kochen treffen.“ Die neue Küche hat ihren Platz in der alten Cocktailbar gefunden. Diese wird demnächst als Raucherlounge im unteren Teil des Gebäudes wiedereröffnet.

3-Gänge-Menüs für 248 Gäste gleichzeitig möglich - Nächster Schritt in Europas größtes Travestietheater fertiggestellt
Die Chefs der mit am Bau beteiligten einzelnen Gewerke mit Theaterchefin Zora Schwarz und Feldschlösschen-Gastroleiter Uwe Tschuschke. Bildquelle: MEDIENKONTOR

Mit der Fertigstellung der Küche und dem Anschließen der großen Zapfanlage konnte auch die mittlerweile zwölfjährige Zusammenarbeit mit der Feldschlösschen-Brauerei gebührend gefeiert werden. Das gesamte Planungsteam um Theater-Architekt Jens Zander und Feldschlösschen-Gastronomiechef Tschuschke konnte mit dem ersten frisch gezapften Bier im neuen Haus auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit anstoßen. Tschuschke erinnert sich zurück an das erste Treffen zwischen ihm und Zora im November 2003: „Nachdem wir uns dann drei Jahre lang an den anderen herangetastet haben, sind wir nun sehr froh, das Travestietheater fest an unserer Seite zu haben. Schließlich gehören Kunst, Kultur, gute Laune und ein Feldi einfach zusammen!“

Weitere Infos: www.carte-blanche-dresden.de

Eine kleine Semperoper für Zora – Europas größtes Travestietheater entsteht in Dresden

CARTE BLANCHE
Travestie – Revue – Theater – Dresden
18. August 2015

CARTEBLANCHE500

Eine kleine Semperoper für Zora
Europas größtes Travestietheater entsteht in Dresden

Auch wenn die letzte Flut gefühlt schon Jahre zurückliegt, sollte man sie sich ins Gedächtnis zurückrufen. Denn damals wurden durch die kleine Prießnitz das Travestie- und auch das Revue-Theater komplett unter Wasser gesetzt und mitsamt des großen Fundus zerstört.

Jetzt, zwei Jahre später, entsteht dank des Freistaates Sachsen und der SAB im dortigen Gebäudekomplex ein gemeinsamer Ersatzneubau für diese ursprünglich zwei Theater in den Hüllen des früheren Pfunds-Festspielhauses.

„Mit dem Aufhängen des großen zentralen Kronleuchters haben wir den ersten großen Abschnitt des Baus geschafft“, zeigt sich Carte-Blanche-Chefin Zora Schwarz erleichtert. „So langsam nimmt das Innere des Gebäudes Form an – man sieht, dass es meine kleine Semperoper werden soll – Stil, Ästhetik, Kunst und ehrwürdige Tradition.“

Ursprünglich wurde das Gebäude als Festsaal der Pfunds Molkerei konzipiert. „In meinen Unterlagen habe ich Nachweise gefunden, die belegen, dass das Haus bereits am 16. Oktober 1897 eröffnet wurde. Damit ist das sogenannte ‚Pfunds Festspielhaus’ sogar noch 17 Jahre älter als vorher angenommen“, sagt Pfunds-Molkerei-Geschäftsführer Dr. Frank Zabel. „Ich freue mich, dass durch das Engagement von Zora Schwarz endlich wieder Theater-Leben in die in der letzten Zeit leerstehenden Räumlichkeiten einziehen wird. Zu ihrem Vorhaben kann ich sie nur beglückwünschen – ihr allzeit ein volles Haus!“

Die letzten sechs Wochen der Bauphase stehen nun an. So sind noch Teppiche zu legen, die große Hebebühne muss installiert und abgenommen, die Technik für Ton und Licht sowie die gastronomischen Einrichtungen müssen eingebaut und die ersten Proben absolviert werden. Fertig sein muss alles am 1. Oktober 2015, denn dann sitzen erstmalig 248 Gäste auf den neuen Theaterplätzen und sind gespannt auf den Start der neuen Show „Stars and Diamonds“.

Weitere Infos: www.carte-blanche-dresden.de

Kaya Yanar – „Around The World Tour 2015“ in Dresden. Der Weltenbummler unter den Comedians geht mit seinem brandneuen Programm auf Tour als lustigster Reiseführer der Welt

Kaya Yanar – „Around The World Tour 2015“
02.05.2015 – 20:00 Uhr

Kaya Yanar -  2. Mai 2015 in Dresden. „Around the World – Wenn Kaya eine Reise tut“ Der Weltenbummler unter den Comedians geht mit seinem brandneuen Programm auf Tour

Veranstaltungsort:
Alter Schlachthof
Gothaer Straße 11
01097 Dresden
51.0703, 13.7343

Der Weltenbummler unter den Comedians geht mit seinem brandneuen Programm auf Tour

„Around the World“: Kaya Yanars neues Bühnenprogramm hält exakt, was es verspricht – und bietet noch so viel mehr. Der Weltenbummler unter den Comedians hat Kontinente wie Asien, Amerika und Europa bereist und – wie könnte es anders sein – die schrägsten Abenteuer erlebt. Denn die Frau fürs Leben hat Kaya Yanar zwar endlich gefunden, aber das Fernweh ist geblieben: Wo gibt es das beste Essen? Wo die traumhaftesten Strände und wo die hübschesten Frauen … ach nee, das Thema hatte sich ja erledigt.

Niemand kann sich so sehr für die Eigenheiten und Besonderheiten fremder Länder und Kulturen begeistern wie Kaya Yanar. Eine Begeisterung, die er ungefiltert in sein neues Programm „Around the World“ einfließen lässt und es so zu einem einzigartigen Erlebnis macht: „Gefühlte drei Mimikwechsel pro Sekunde, geschätzte 50 Sprachen und Dialekte im Repertoire“ attestierte ihm der Westfälische Anzeiger bereits anlässlich seines letzten Erfolgsprogramms „ALL INCLUSIVE!“

In beeindruckender Schlagzahl geht der Comedian nun Fragen auf die Spur, die ihn um den Schlaf bringen: Warum essen Chinesen alles, was vier Beine hat und kein Tisch ist? Warum trinken Iren dasselbe Zeug, mit dem sie auch ihre Straßen teeren? Warum sagen die Türken „muz“, wenn doch der Rest der Welt findet, dass das Wort „Banane“ völlig in Ordnung ist? Und warum haben ausgerechnet die Schweizer eine schnelle A- und langsame B-Post? Kaya Yanar beobachtet Sprachen, Kulturen und Menschen so eingehend, dass er deren Marotten auf den Punkt nachzeichnen kann. Und nur er, Sohn türkischer Eltern, Besitzer eines deutschen Passes und passionierter Weltreisender, darf diese Marotten so unverblümt aufs Korn nehmen. Schließlich geht’s bei Kaya nie nur um den nächsten Lacher, sondern immer auch ein bisschen ums Herz – da zieht selbst die Süddeutsche Zeitung den Hut und spricht von „Integrationscomedy“.

Denn er beherrscht seine Kunst bis ins Detail: Kaya punktet mit perfektem Timing und seinem Talent, Sprachen und Akzente in atemberaubendem Tempo zu imitieren. Mit „Around the World“ entschärft der Comedian Kulturschocks, berichtet von skurrilen Reiseerlebnissen und wundersamen Begegnungen. Anders gesagt: Kaya Yanar begeistert neben Ranjid, Francesco und Hakan in seiner ganz neuen Rolle – als lustigster Reiseführer der Welt.

Tickets »

Ein neuer Star am DJ-Himmel ist gefunden Finale des „German DJ Contests“ in Dresden – DJ-Team „Style One & J-ivers“ siegte

Musikpark Dresden GmbH
9. Juni 2014

Ein neuer Star am DJ-Himmel ist gefunden Finale des „German DJ Contests“ in Dresden - DJ-Team „Style One & J-ivers“ siegte
Ein neuer Star am DJ-Himmel ist gefunden
Finale des „German DJ Contests“ in Dresden – DJ-Team „Style One & J-ivers“ siegte

Der Sieger des größten DJ-Wettbewerbs Deutschlands heißt „Style One & J-ivers“. Das DJ-Duo aus Magdeburg punktete mit seinem Mix aus Electro, House, Rap und HipHop. Den zweiten Platz belegte DJ Chiefrokka und den dritten DJane Ladylike. Erstmals fanden im Vorfeld deutschlandweit vier Auditions statt. Das Contestfinale gab es schließlich im Musikpark Dresden.

Matthias Weigold alias Jake Dile und Patrick Hofmann alias D.I.C. von der VibrA-School of DJing, Deutschlands größter Musikschule für DJs und Producer, suchten zusammen mit einer qualifizierten Jury bereits zum vierten Mal den besten Newcomer an den Plattentellern.

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek
Reklame

„Es war ein sehr knappes und spannendes Finale. Es ist immer wieder schön zu sehen, welche DJ-Koryphäen unsere Republik zu bieten hat. Auch, wenn nur einer der Sieger sein kann, bekamen bei uns die besten fünf deutschlandweit eine Ehrung in Form eines DJ- und Producing-Workshops an der VibrA-School of DJing inklusive Hotelübernachtung und einen Gig beim Neonsplash sowie eine Auftragsproduktion und ein Vertrag bei einer Bookingagentur“, berichtet Jake Dile. Musikpark-Dresden-Geschäftsführer Patrick Geis zeigte sich auch sehr erfreut über den Contest: „Es ist einfach eine sehr gute Gelegenheit, neue Talente zu finden und diese auch zu fördern. Wir als Musikpark sind immer gern bereit, neue Gesichter in unsere Reihen aufzunehmen, um unseren Gästen eine gewisse Abwechslung und somit frischen Wind zu bieten.“

Weitere Infos: www.germandjcontest.de und www.mp-dd.de


Weitere Informationen unter » www.dresdentalking.de NEUE Event-Tipps.

„Ein Stern, der deinen Namen trägt“ – Schlagerstar Nik P. kommt am 7. Februar mit seiner „Bis ans Meer“-Tour nach Dresden

Lehmann Crew Cottbus
23. Januar 2014

„Ein Stern, der deinen Namen trägt“

„Ein Stern, der deinen Namen trägt“
Schlagerstar Nik P. kommt am 7. Februar mit seiner „Bis ans Meer“-Tour nach Dresden

 Der österreichische Schlagerstar Nik P. macht mit seiner aktuellen Tour am 7. Februar 2014 Station in Dresden. Um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) werden er und seine Band im Alten Schlachthof auf der Gothaer Straße 11 bekannte Songs sowie die Titel des aktuellen Albums „Bis ans Meer“ performen.

 Nik P. wurde vor allem bekannt durch den von ihm geschriebenen Song „Ein Stern, der deinen Namen trägt“, den er gemeinsam mit DJ Ötzi eingesungen hat. Die Single verkaufte sich mehr als eine Million Mal, wofür Nik P. mit 10-fachem Gold ausgezeichnet wurde. Der Österreicher macht bereits seit seiner Kindheit Musik und brachte 1997 sein Debütalbum „Gebrochenes Herz“ heraus. Seitdem hat er mehr als 15 Alben veröffentlicht und gehört heute zu den erfolgreichsten Schlagerstars Österreichs.

Am 16. November 2012 ist seine aktuelle CD „Bis ans Meer“ erschienen, das in seinem Heimatland Platz eins der Albumcharts erreichte. Nik P. selbst sagt über das Album: „Besonders der Titel des Albums und der Tour liegt mir sehr am Herzen. Das Meer, das Wasser, ist das pure Leben. Und dieses Album ist wie mein Leben.“ Während der deutschlandweiten „Bis ans Meer“-Tour wird Nik P. mit seiner Band nun auch erstmals Station in Dresden machen. Dies freut auch Gerd Lehmann, Geschäftsführer der Lehmann Crew Cottbus: „Die Region Dresden ist für Nik P. bisher ein weißer Fleck auf der Landkarte. Aber jetzt kommt er endlich nach Dresden und freut sich schon riesig darauf, ein tolles Konzert in Sachsens Landeshauptstadt spielen zu können. Auch für uns als Veranstalter ist das natürlich eine tolle Sache.“Tickets gibt es an den CTS-Vorverkaufsstellen und bei der Konzertkasse Dresden (www.konzertkasse-dresden.de, Telefon 0351 866600) zum Preis von 38 Euro.

 www.nikp-musik.de und www.lehmann-crew-cottbus.de


Mehr Informationen zur NIK P. und die Veranstaltungen in DRESDEN »

Deutschland sucht den DJ-Star – Anmeldungen zum „German DJ Contest“ noch möglich

Musikpark Dresden GmbH
German DJ Contest
3. September 2013

Deutschland sucht den DJ-Star - Anmeldungen zum „German DJ Contest“ noch möglich Deutschland sucht den DJ-Star - Anmeldungen zum „German DJ Contest“ noch möglich_

Deutschland sucht den DJ-Star
Anmeldungen zum „German DJ Contest“ noch möglich

Der bereits erfolgreichste DJ-Contest Ostdeutschlands hat sich zum größten DJ-Wettbewerb Deutschlands gemausert und erobert nun auch die westlichen Bundesländer. Unter dem Namen „German DJ Contest“ suchen Matthias Weigold alias Jake Dile und Patrick Hofmann alias D.I.C. von der VibrA-School of DJing, Deutschlands größter Musikschule für DJs und Producer, zusammen mit einer qualifizierten Jury in diesem Jahr zum vierten Mal den besten Newcomer an den Plattentellern.

Erstmals finden deutschlandweit vier Auditions statt. Nachdem im A1 Musikpark Lübeck und im Musikpark Heilbronn bereits die Finalteilnehmer aus dem Norden und Westen der Republik ermittelt wurden, folgt am 6. und 7. September im Musikpark Dresden der Vorausscheid für Ostdeutschland. Eine Woche später geht es dann in den „Kings Club“ im bayerischen Deggendorf, um das Line-Up für das große Finale am 5. Oktober, das ebenfalls im Dresdner Musikpark steigt, zu komplettieren. Aufgelegt werden dürfen alle Musikrichtungen, die auf dem Mainfloor gespielt werden können.

„Wir haben insgesamt schon über 100 Anmeldungen. Aufgrund der großen Nachfrage wird es in Dresden deshalb zwei Auditions geben. Noch sind aber Plätze frei; Interessenten aus ganz Sachsen können sich dafür noch über unsere Homepage www.germandjcontest.de registrieren“, berichtet Jake Dile. „Den fünf Finalisten winken je eine Hotelübernachtung, ein DJ- und Producing-Workshop an der VibrA-School of DJing sowie ein Gig bei Neonsplash, eine Auftragsproduktion und ein Vertrag bei einer Bookingagentur. Die Platzierten dürfen sich über Gutscheine und wertvolle Sachpreise freuen“, ergänzt Patrick Hofmann.

Patrick Geis, Geschäftsführer des Musikparks Dresden, sieht in der Veranstaltung eine tolle Sache. „Wir entdecken neue Talente, fördern junge Künstler und geben ihnen eine Chance, die sie woanders so nicht bekommen würden“, benennt er die Gründe, warum der Musikpark die Veranstaltung von Anfang an unterstützt hat.

Weitere Infos und Anmeldung: www.germandjcontest.de und www.mp-dd.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien